Walnussöl

Walnussöl

© Essen ohne Kohlenhydrate

Walnussnöl: Das Gourmetöl

Walnussöl ist reich an gesunden Fettsäuren und eignet sich in der Küche hervorragend sowohl als Salatöl als auch zu Spargelgerichten, Suppen oder Fisch. Es kommt auch gerne bei Süßspeisen und Eiscreme zum Einsatz. Das Gourmet-Oel zeichnet sich durch einen leicht herben und nussigen Geschmack aus.

Die wichtigsten Merkmale im Überblick:

  • reich an Omega-3-Fettsäure
  • reich an Magnesium und Vitamin B und E
  • enthält Antioxidantien
  • Geeignet für: Dressings, Salate, Süßspeisen, Eiscreme, Verfeinern

Fettsäuren & Rauchpunkt

gesättigt - einfach ungesättigt - mehrfach ungesättigt

20%
72%
8%
Rauchpunkt (erhitzbar bis) 160 °C

Walnussnöl in der Küche

Walnussöl eignet sich durch seinen nussigen Geschmack hervorragend für Salate und Spargelgerichte. Es wird häufig für Suppen und Fischgerichte zum Verfeinern verwendet und auch bei Eiscreme. Durch seinen niedrigen Rauchpunkt sollte es allerdings nicht zum Kochen verwendet werden.

Walnussöl: Health Facts

Walnussöl hat nicht umsonst den Ruf eines Gesundheitselexiers – es ist reich an ungesättigten Fettsäuren, Vitaminen (B und E) und Mineralien. Das Gourmet-Oel wirkt sich zudem positiv auf den Blutdruck aus, stärkt das Herz-Kreislaufsystem und hilft den Cholesterinspiegel zu senken. Durch den regelmäßigen Verzehr von Walnussöl wird der Blutfettwert gesenkt.

Low-Carb Öle im Vergleich

Öl Rauchpunkt Verwendung
Leinöl 107 °C Kaltspeisen
Rapsöl 160 °C Sanftes Braten, Kaltspeisen, Backen
Olivenöl (nativ) 160 °C Sanftes Braten, Kaltspeisen, Backen
Walnussöl 160 °C Sanftes Braten, Kaltspeisen, Backen
Distelöl 160 °C Sanftes Braten, Kaltspeisen
Margarine 180 °C Braten
Butter 180 °C Braten, Backen
Kokosöl 200 °C Braten, Backen
Schmalz 200 °C Frittieren, Wok, Backen
Sonnenblumenöl 220 °C Frittieren, Backen
Palmöl 220 °C Frittieren, Backen
Erdnussöl >220 °C Frittieren, Wok, Backen
Olivenöl (raffiniert) >220 °C Frittieren, Wok
Sesamöl >220 °C Frittieren, Wok

Lagerung

Walnussöl sollte lichtgeschützt und kühl gelagert werden (am besten im Kühlschrank). Verschlossen ist es bis zu 6 bis 12 Monaten haltbar. Es sollte auf das Mindesthaltbarkeitsdatum geachtet werden – nach dem Öffnen sollte die Flasche zügig aufgebracht werden, da Walnussöl bei Kontakt mit Luft schnell oxidiert und oftmals ranzig wird.

Besonderheit

Walnussöl - Empfehlungen & Tipps

Die Nährwertangaben auf dieser Seite beziehen sich auf die von EoK selbst verwendeten Lebensmittel und/oder aus Durchschnittswerten zu dem entsprechenden Rohstoff/Lebensmittel. Die Angegebenen Werte sollen lediglich als Richtwert und zur Einschätzung sowie zum Vergleich der verschiedenen Produkte dienen.