Zuckerfreie Low-Carb Keto-Waffeln
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (207)
Loading...Loading...

Zuckerfreie Low-Carb Keto-Waffeln

© Essen ohne Kohlenhydrate

Vorbereitung 5 Min.
Kochen/Backen 20 Min.
Gesamt 25 Min.
Schwierigkeit Einfach

Los geht's

Leckere Waffeln mit Kokosmehl und Xucker. Super lecker und total Low-Carb. Als Beilage eignet sich Ahornsirup, Puderxucker oder etwas Marmelade. Leckeres Frühstück! Probiert’s mal aus:

Zutaten (für 8 Portion/en)

Anleitung

  • Die Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen.

  • Die Eier in 2 Schüsseln trennen.

  • Das Eiweiß steif schlagen.

  • Das Eigelb mit Kokosmehl, Xucker und Backpulver vermischen und anschließend langsam die flüssige Butter eingießen und vorsichtig einrühren.

  • Anschließend Milch und Vanillearoma dazu geben und vermengen.

  • Jetzt das steife Eiweiß unterheben. So vorsichtig wie möglich unterheben.

  • Waffeleisen erhitzen und mit etwas Kokosöl und einem Küchentuch einfetten (damit sich die Waffeln wieder gut vom Eisen lösen) und die passende Menge für die Waffelgröße in das Waffeleisen geben.

  • Wiederholen bis der Teig aufgebraucht ist. Als Topping zum Beispiel wenige Früchte, Frischkäse oder Puderxucker. Lecker!

Empfohlene Produkte

Nährwerte (pro Waffel)

Eiweiß 5g
Fett 16.5g
Kohlenhydrate 1g
Brennwert 179 kcal

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare auf "Zuckerfreie Low-Carb Keto-Waffeln"

Benachrichtige mich zu:
avatar

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Lars
Gast
Lars
1 Jahr 4 Monate her

Wow das sieht mega lecker aus!
Lg Lars (howegethealthy.com)

Meri
Gast
Meri
1 Jahr 4 Monate her

Hallo,
kann ich statt der Butter auch Kokosöl benutzen?
LG meri

Vanessa
Gast
Vanessa
1 Jahr 4 Monate her

Ich habe schon die Variante mit Eiweisspulver ausprobiert – die sind leider gar nicht gut geworden – dann probiere ich jetzt doch mal Deine Variante! Auf den Fotos sehen sie ja wirklich sehr lecker aus! Also gehen die auch ein bisschen hoch, so wie normale Waffeln?

Lena
Gast
Lena
1 Jahr 4 Monate her

Kann man auch anstatt Kokosmehl, Mandelmehl benutzen?

Njuuka
Gast
Njuuka
1 Jahr 1 Monat her

Ich habe 1:1 Mandelmehl und Haselnussmehl genommen, dazu etwas Zimt – das Ergebnis war köstlich!!!

Abbey
Gast
Abbey
10 Monate 10 Tage her

Danke für dein Rezept, es hat super geklappt und schmeckt toll.
Liebe Grüße

Anne-Christin
Webmaster
Anne-Christin
10 Monate 7 Tage her

Super! 🙂

jasia
Gast
jasia
9 Monate 15 Tage her

Hallo, das sieht echt gut aus! Eine Frage da ich Milch nicht vertrage, kann ich auch stattdessen Mandelmilch verwenden?

Anne-Christin
Webmaster
Anne-Christin
9 Monate 15 Tage her

Hallo Jasia,
du kannst Mandelmilch verwenden! LG

zarah
Gast
zarah
9 Monate 6 Tage her

Waren sehr lecker

Ronja
Gast
Ronja
2 Monate 8 Tage her

Hallo, ich hätte da eine Frage: In der Nährwerttabelle steht, dass pro Waffel 1g Kohlenhydrate berechnet wird, macht 8g für 8 Portionen bzw. Waffeln. Wenn ich aber nun 40g Xucker verwende mit 100g Kohlenhydrate pro 100g, sind das dann nicht bei einer Portion allein für den Xucker 5g Kohlenhydrate?
LG Ronja

wpDiscuz