Blutgruppen Diät

Ernährung nach Blutgruppe

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23)
Loading...Loading...
29. März 2019
Blutgruppen Diät

© Essen ohne Kohlenhydrate

Drucken Teilen Pin it

mit viel erstellt von Alexander

Was ist die Blutgruppen Diät?

Die Blutgruppendiät wurde 1996 in einem Buch von Peter J. D´Adamo zum ersten Mal veröffentlicht. Der amerikanische Naturheilmediziner beschreibt darin, wie sich der Mensch aufgrund seiner Blutgruppe ernähren sollte. Weiters beschrieb er in seinem Buch „Blutgruppen – 4 Strategien für ein gesundes Leben“, welche Lebensmittel gut und welche weniger gut vertragen werden. Werden Letztere weggelassen, so kann Krankheiten vorgebeugt, Gewicht abgenommen und das allgemeine Wohlbefinden verbessert werden. Diese Blutgruppen Diät muss nicht als Diät betrieben werden. Hier erfährst du alle wichtigen Informationen und Details zur Blutgruppendiät.

Blutgruppen Diät - Der Steckbrief

Wie lange dauert die Blutgruppen Diät?

Ernährung nach der Blutgruppe kann sowohl als kurzfristige Diät als auch als langfristige Ernährungsumstellung angewendet werden.

Wie schnell kann man mit der Blutgruppen Diät abnehmen?

Diese Ernährungsweise ist sicher nicht dazu geeignet, möglichst schnell abzunehmen. Der gesamte Umstellungsprozess im Körper braucht seine Zeit.

Wie viele Kohlenhydrate sind bei der der Blutgruppen Diät erlaubt?

Das Thema Low-Carb steht bei der Blutgruppenernährung weniger im Fokus. Je nach Blutgruppe sind Kohlehydrate durchaus erlaubt.

Wie oft darf man die Blutgruppen Diät durchführen?

Da es sich hierbei um keine Diät im klassischen Sinn handelt, kann sie sowohl kurzzeitig als auch langfristig angewendet werden.

Für wen ist die Blutgruppen Diät geeignet?

Die Diät erfordert eine starke Ernährungsumstellung, da einige Lebensmittel verboten sind. Am Anfang kann das durchaus mit Schwierigkeiten verbunden sein.

Wird man bei einer Blutgruppen Diät satt?

Bei dieser Diät geht es nicht um Kalorien zählen und wenig essen. Es müssen nur bestimmte Lebensmittel weggelassen werden.

Wie läuft die Blutgruppen Diät ab?

Der Diätablauf gestaltet sich je nach Blutgruppe recht unterschiedlich. Selbst die Anzahl der Mahlzeiten sowie die Empfehlungen für Zwischenmahlzeiten unterscheiden sich stark voneinander. Wichtig ist, dass du deinen Speiseplan ausgewogen gestaltest. Dabei greifst du möglichst nur zu den erlaubten Lebensmitteln für deine Blutgruppe. Neben der Ernährung wird aber auch ausreichend Bewegung empfohlen. Sport sollte sowieso bei jeder Diät eine Rolle spielen. So kann ein Kaloriendefizit erreicht werden und du kannst erfolgreich abnehmen. Zwar steht das Kalorienzählen nicht im Vordergrund, trotzdem solltest du dir im Klaren darüber sein, dass eine Gewichtsabnahme nur möglich ist, wenn du dich in einem Energiedefizit befindest. Deshalb ist es immer wichtig zusätzlich Bewegung und Sport in den Alltag zu integrieren.

Lesetipp

DIÄTEN Wie funktioniert Inverallfasten und welche Formen davon gibt es?

Die Regeln & Grundlagen der Diät

Auf welchem Prinzip basiert die Diät?

Eines vorweg: Diese Diät ist nicht als kurzfristige Maßnahme gedacht. D´Adamo forcierte vielmehr eine langfristige Ernährungsumstellung. Am besten ein Leben lang. Ziel ist es eine bestimmte Ernährung in Kombination mit Sport einzuhalten. So kann Gewicht auf lange Sicht abgebaut werden.

 

Wie du wahrscheinlich weißt, verklumpt das eigene Blut, wenn falsches Fremdblut in deinen Körper gelangt. Mit „falsch“ ist gemeint, dass das Blut von einer unverträglichen Blutgruppe kommt. Menschen, die die Blutgruppe 0 besitzen, verfügen weder über Antigen A noch über Antigen B. Deshalb gelten sie als Universalspender für alle Blutgruppen. Wer Blutgruppe A hat, besitzt dagegen nur Antikörper, die mit Antigen A kompatibel sind. Dasselbe Prinzip gilt auch für die Blutgruppe B. Diese passen nur mit Blut, das das Antigen B enthält, zusammen. Solltest du Blutgruppe AB besitzen, dann gehörst du zu den Glücklichen, die alle Blutgruppen empfangen können. Nur diese Blutgruppe besitzt sowohl Antigen A als auch Antigen B. Welche Blutgruppe du besitzt, ist von deinen Eltern abhängig. Nachfolgend eine kurze Übersicht über die Blutgruppen Vererbung:

 

  • Blutgruppe Eltern 0 und 0: mögliche Blutgruppe des Kindes 0
  • Blutgruppe Eltern 0 und A: mögliche Blutgruppe des Kindes A und 0
  • Blutgruppe Eltern 0 und B: mögliche Blutgruppe des Kindes B und 0
  • Blutgruppe Eltern 0 und AB: mögliche Blutgruppe des Kindes A und B
  • Blutgruppe Eltern A und A: mögliche Blutgruppe des Kindes A und 0
  • Blutgruppe Eltern A und B: mögliche Blutgruppe des Kindes A, B, AB, 0
  • Blutgruppe Eltern A und AB: mögliche Blutgruppe des Kindes A, B und AB
  • Blutgruppe Eltern B und B: mögliche Blutgruppe des Kindes B und 0
  • Blutgruppe Eltern B und AB: mögliche Blutgruppe des Kindes A, B und AB
  • Blutgruppe Eltern AB und AB: mögliche Blutgruppe des Kindes A, B und AB

 

Übersicht der verschiedenen Blutgruppen
Übersicht der verschiedenen Blutgruppen

 

Auf dieser Basis ist die Diät von D´Adamo aufgebaut. Er geht davon aus, dass Personen mit unterschiedlichen Blutgruppen evolutionsbedingt auch verschieden auf Proteine (Lektine) in Nahrungsmitteln reagieren. Nimmst du also Lebensmittel zu dir, die nicht zu deiner Blutgruppe passen, besteht die Gefahr, dass die Antigene negativ auf Lektine in der Nahrung reagieren. Laut dem Entwickler dieser Diät kann das zur Folge haben, dass die roten Blutkörperchen (Erythrozyten) verklumpen und es zu Übergewicht sowie diversen Erkrankungen kommen kann. Dafür gibt es aber keine wissenschaftlichen Belege.

Welche Lebensmittel sind erlaubt und welche verboten?

Blutgruppen Diät 0 – Fleischesser

Du gehörst zu den Menschen mit Blutgruppe 0? Dann solltest du dich möglichst eiweißreich ernähren. Das bedeutet viel Fleisch und Fisch. Zudem sollten auch Gemüse und Obst auf deinem Teller landen. Zu den Lebensmitteln die du meiden solltest zählen Hülsenfrüchte sowie Getreide- und Milchprodukte. Der Grund dafür ist ganz einfach. Die Blutgruppe 0 hatte ihren Ursprung bereits vor 40.000 Jahren. Damals waren die Menschen Jäger und Sammler, die die empfohlenen Lebensmittel zu sich nahmen.

 

Blutgruppen Diät A – Vegetarier

Später wurden die Menschen sesshaft. Oft arbeiteten sie als Viehzüchter oder Ackerbauern. Laut D´Adamo sollten diese Personen die Blutgruppe A besessen haben. Vorwiegend ernährten sie sich von Getreide, Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte. In geringen Maßen aßen sie jedoch auch Milchprodukte, Eier und Fisch. Fleisch stand nicht auf dem Speiseplan. An diese Ernährungsempfehlungen solltest du dich halten, wenn du die Blutgruppe A hast.

 

Blutgruppen Diät B – Allesesser

Vor rund 15.000 Jahren soll sich die Blutgruppe B bei den Nomadenvölkern in der Himalajaregion entwickelt haben. Sie lebten vorwiegend von der Viehzucht und gewannen ihre Lebensmittel aus dem Fleisch der gehaltenen Nutztiere und deren Milch. Zu den Hauptnahrungsquellen zählten Hammel, Lamm, Wild und Fisch. Hinsichtlich ihrer Ernährungsweise sind Personen mit der Blutgruppe B also sehr flexibel.

 

Blutgruppen Diät AB – Mischesser

Erst vor ca. 3.000 Jahren hat sich die Blutgruppe AB entwickelt. Nur wenige Menschen besitzen diese spezielle Blutgruppe. Wichtig ist für sie eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung. Bist du mit dieser Blutgruppe gesegnet, dann verträgst du sowohl Fleisch, Milch als auch pflanzliche Lebensmittel.

Wie hoch sind die Kosten bei dieser Diät?

Für die Durchführung ist es erst einmal notwendig, dass du deine Blutgruppe kennst. Ist das nicht der Fall, dann kannst du sie beim Arzt oder durch einen Selbsttest zuhause feststellen lassen. Für solche Tests, die es in Apotheken zu kaufen gibt, werden in etwa 20 Euro fällig. Ansonsten ist die Lebensmittelauswahl der jeweiligen Blutgruppen so unterschiedlich, dass es schwierig ist, genaue Aussagen über die Kosten zu machen. Teurer wird es vor allem, wenn die Ernährung vorrangig aus Fisch und Fleisch bestehen sollte.

Wie viel kann mit dieser Diätform abgenommen werden?

Das vorrangige Ziel ist hierbei nicht der Gewichtsverlust, sondern die Förderung des Wohlbefindens und der Gesundheit. Durch die blutgruppengerechten Lebensmittel soll vielmehr Krankheiten vorgebeugt werden, wodurch das Immunsystem gestärkt wird. Ein Gewichtsverlust stellt sich nicht zwangsläufig ein nur weil du dich an die empfohlenen Lebensmittel hältst. Wichtig ist, dass du mit diesen Nahrungsmitteln ein Kaloriendefizit erreichst. Nur so ist es möglich, eine Gewichtsabnahme herbeizuführen. Gemeinsam mit Sport und ausreichend Bewegung.

Wie lange muss die Diät durchgehalten werden?

Da es sich hierbei um keine klassische Diät handelt, kann keine Dauer empfohlen werden. Vielmehr solltest du dich ein Leben lang an diese Ernährungsregeln halten, die auf deine Blutgruppe abgestimmt sind. Damit kannst du laut D´Adamo langfristig deine Gesundheit unterstützen. Der Gewichtsverlust ist dabei eher ein positiver Nebeneffekt.

Wie finde ich meine Blutgruppe heraus?

Wenn dir deine Blutgruppe nicht bekannt ist gibt es mehrere Möglichkeiten diese herauszufinden:

 

  • Lass deine Blutgruppe bei deinem nächsten Arztbesuch bestimmen
  • Gehe Blut spenden und frage nach deiner Blutgruppe
  • Es gibt auch Schnelltests für zu Hause (frage dazu am besten auch deinen Arzt)

Rezeptempfehlung

LOW-CARB REZEPTE Unsere beliebtesten & besten Low-Carb Rezepte

Blutgruppen Diät: Vor- & Nachteile

Vorteile der blutgruppengerechten Ernährung

Nachfolgend eine Übersicht über die wichtigsten Vorteile der blutgruppengerechten Diät:

 

  • kein lästiges Kalorienzählen
  • vermehrter Gemüse- und Obstkonsum
  • eine intensive Beschäftigung mit dem eigenen Ernährungsstil wird angeregt
  • weniger Milch- und Getreideprodukte
  • Nahrungsmittelallergien können von Anfang an vermieden werden
  • Gewichtsverlust bei gleichzeitigem Kaloriendefizit
  • Krankheiten, die aus einer schlechten Ernährung resultieren, können mitbehandelt werden

 

Nachteile einer blutgruppengerechten Diät

Wie bei jeder anderen Diät gibt es auch bei dieser Ernährungsweise einige Nachteile und Risiken:

 

  • die Wirkung wurde bislang noch nicht wissenschaftlich belegt
  • durch weggelassene Lebensmittel kann es unter Umständen zu Mangelerscheinungen kommen
  • eine zu eiweißreiche Ernährung kann die Nieren zu stark belasten

Fazit & Kritik

Bei der blutgruppengerechten Ernährung ist durchaus einiges an Kritik zu finden. Vor allem fehlende wissenschaftliche Belege sind ein Teil davon. Da die Wirkungen noch nicht zweifelsfrei belegt wurden, schweben diese dementsprechend sehr vage in der Luft. Das hat allerdings den Grund, dass die unterschiedlichen Ernährungsweisen und Ernährungstypen auch unterschiedlich mit bzw. auf das Immunsystem reagieren. Mit Sicherheit gibt es auch evolutionsbedingte Nahrungsmittelallergien, allerdings fehlen bisher dafür eindeutige Belege.

 

Auf der anderen Seite gibt es aber auch zahlreiche positive Stimmen, die besagen, wie sehr diese Diät geholfen hat. Nicht nur bei der Gewichtsabnahme, sondern auch um das Wohlbefinden zu steigern.

 

Was wir dir empfehlen können ist Folgendes: Ausprobieren. Es kann nicht schaden dich an die Ernährungsempfehlungen deiner Blutgruppe zu halten. Du musst lediglich darauf achten, dass du dich trotzdem möglichst ausgewogen ernährst. Dann kann es zu keinen Mangelerscheinungen kommen. Achte zudem auf ein Kaloriendefizit und Sport. Dann steht einem gesunden Abnehmen nichts mehr im Weg.

ANZEIGE

Quellen: Food & Vegetables vector created by macrovector - www.freepik.com

Hinterlasse einen Kommentar

avatar

Folge uns auf

  • Facebook Logo
  • Instagram Logo
  • Youtube Logo
  • Pinterest Logo

#essenohnekohlenhydrate

Ähnliche Beiträge

Erhalte Angebote und News über den Facebook-Messenger

Erhalte Tipps, Infos, Angebote und kostenlose Ebooks im Facebook-Messenger.

  • alles KOSTENLOS!
  • kostenlose Low-Carb Rezeptempfehlungen
  • aktuelle Sales und Angebote
  • kostenlose Ebook-Downloads
  • Die neuesten Infos zuerst erhalten
» Jetzt kostenlos anmelden
Oder melde dich beim EoK-Newsletter an. Du erhältst die selben Infos.