Die Tomate

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (8)
Loading...Loading...
4. Mai 2020
Die Tomate

© Essen ohne Kohlenhydrate

Drucken Teilen Pin it

mit viel erstellt von Alexander

ANZEIGE

Die Tomate – das pralle Fruchtgemüse

Tomaten hier, Tomaten dort – die saftigen „Früchtchen“ sorgen bei fast jedem für Verzückung. Kein Wunder, dass im Durchschnitt jeder Deutsche 26 Kilogramm von ihnen verzehrt. Das ist ganz klar Platz 1. Neben dem leckeren Geschmack punkten die (meist) roten Tomaten auch mit vielen gesunden Inhaltsstoffen. Kaum zu glauben, dass sie bis vor ein paar hundert Jahren als giftig galten und man sie lediglich als Zierpflanze in den Häusern der wohlhabenden Leute fand.

Die Tomate – das pralle Fruchtgemüse
Die Tomate – das pralle Fruchtgemüse (Food & Vegetables vector created by macrovector – www.freepik.com)

Die Tomate kommt ursprünglich aus Mittel- und Südamerika. In den Anden wurden sie von den Mayas bereits vor mehr als 2.000 Jahren kultiviert. Nach Europa kam die schmackhafte Frucht Dank der Kreuzfahrer. Als Christoph Columbus 1498 Amerika entdeckte, brachte er einige Pflanzen mit nach Portugal. Auch andere Entdecker hatten Tomaten im Gepäck als sie wieder in Europa ankamen. Diese frühen Tomaten hatten äußerlich übrigens wenig mit der heutigen Tomate zu tun, da sie wesentlich kleiner und eher gelbschalig waren.

Weder Gemüse noch Obst: Die Tomate gehört zur Gattung der Nachtschattengewächse. Allerdings ist sie weder 100 % Gemüse, noch 100 % Obst, sie ist – wie übrigens die Zucchini, die Gurke oder der Kürbis – ein sogenanntes Fruchtgemüse.

Die Vielfalt an Sorten ist nahezu unendlich. Die Schätzungen reichen von 3.000 bis mehr als 7.000 Tomatensorten. Denn viele private Gärtner züchten ihre eigenen Tomatensorten. Die beliebtesten Sorten bei uns sind die Busch- bzw. Strauchtomaten, Salattomate und Cocktail- und Cherrytomaten. Weiterhin findet man Roma-Tomaten, Fleischtomaten, Paprika-Tomaten, Rispentomaten oder die prächtigen Ochsenherz-Tomaten. Gelbe, orangefarbene oder grüne Tomaten findet man seltener bei uns im Supermarkt.

Tomaten sind das ganze Jahr über erhältlich. Für diese Verfügbarkeit sorgen vor allem die Produktionen aus Spanien, Italien und den Niederlanden. Weltweit sieht das anders aus, da Tomaten natürlich auch für die Weiterverarbeitung wie beispielsweise für Ketchup benötigt werden. Hier liegen China, Indien und die USA auf den vorderen Plätzen.

Übrigens: In Teilen von Österreich und in Südtirol wird die Tomate auch gerne „Paradeiser“ genannt.

Die Inhaltsstoffe & Nährwerte von Tomaten

Die Tomate passt perfekt in einen gesunden Speiseplan, da sie vitaminreich und kalorienarm ist. 100 g frische Tomaten haben grade mal 23 Kalorien. Bei der Auflistung der Inhaltsstoffe und Nährwerte gilt es zu beachten, dass diese von Tomate zu Tomate variieren. Tomaten, die im Freien angebaut werden, sind nährstoffreicher als Exemplare aus dem Gewächshaus. Auch die Sorte und der damit enthaltene Zuckergehalt sowie der Reifegrad spielen eine Rolle.

Weiterhin sind Tomaten ein guter Vitamin-Lieferant, insbesondere hinsichtlich Vitamin C. Mit 24,3 mg pro 100 g ist sie eine wahre Vitamin-C-Bombe. Dieses versteckt sich übrigens zu 75 % in der Schale. Weiterhin punkten Tomaten auch mit Vitamin A, E und einer Reihe von B-Vitaminen. Kalium, das im Körper eine wichtige Rolle bei der Eiweißherstellung und der Verwertung von Kohlehydraten besitzt, ist mit 237 mg enthalten. Ebenfalls in bemerkenswerten Mengen enthalten sind Natrium, Magnesium, Kalzium Eisen und Phosphor.

Durchaus erwähnenswert ist noch der sekundäre Pflanzenstoff Lycopsin. Diesem wird eine antioxidative Wirkung nachgesagt, da er den Abbau empfindlicher Moleküle verhindert und Freie Radikale neutralisiert. Angeblich soll er gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Arteriosklerose, Osteoporose sowie einigen Krebsarten vorbeugend wirken. Jedoch sind diese Thesen durchaus umstritten, was dem Geschmack allerdings keinen Abbruch tut.

Wann ist Tomaten-Saison in Deutschland?

Tomaten gibt es das ganze Jahr über. Verstärkt und günstig in der Regel von April bis November (dabei speziell von Mitte Juli bis Ende Oktober aus aus einheimischem Freilandanbau). Von Dezember bis März sind die Preise im Durchschnitt etwas teurer.

Wann haben Tomaten in Detschland Saison?
Wann haben Tomaten in Detschland Saison?

ANZEIGE

Unverträglichkeiten oder Allergien

Es gibt zwei Arten der Tomatenallergie, die unterschiedliche Symptome aufweisen und auch unterschiedlich behandelt werden müssen – die Kreuzallergie und die Histamin-Intoleranz.

Kreuzallergie
Hiervon betroffen sind vor allem Personen, die auf Pollen reagieren, besonders auf Birkenpollen oder Heuschnupfen. Als Symptome treten häufig Juckreiz, Kribbeln, Schwellungen im Mund- und Rachenraum, Kreislaufprobleme sowie Magen-Darm-Beschwerden auf.

Histamin-Unverträglichkeit
Bei einer Histamin-Intoleranz kann der Körper das Stoffwechselprodukt Histamin nur schwer abbauen. Dieses ist aber in Tomaten enthalten. Hier machen sich besonders Verdauungsprobleme, Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfalle, Kopfschmerzen oder Migräne sowie Hautausschlag und Herz-Kreislauf-Probleme als Symptome bemerkbar.

In beiden Fällen sollte ein Arzt aufgesucht werden, um eine klare Diagnose sowie entsprechende Behandlungsmöglichkeiten zu erhalten.

Nicht nur rohe Tomaten können allergische Reaktionen hervorrufen. Auch in Soßen, Suppen, Aufläufen oder Säften verarbeitete Tomaten können eine Allergie auslösen. Bei gekochten Tomaten treten die Symptome häufig allerdings in abgeschwächter Form auf.

Tipps zum Einkauf und der richtigen Lagerung von Tomaten

Tomaten kommen nicht in den Kühlschrank (Food photo created by Racool_studio – www.freepik.com)
Tomaten kommen nicht in den Kühlschrank (Food photo from pixabay.com)

Wie bei jedem Lebensmittel gilt auch hier, auf frische Ware zu achten. Die Farbe sollte intensiv sein. Zu blasse Früchte wurden vermutlich unreif geerntet. Die Schale sollte noch prall sein und keine Beschädigungen aufweisen. Die Frische lässt sich bei Rispentomaten sehr gut abschätzen, da die Rispe sehr schnell vertrocknet. Ist diese jedoch noch weich und schön grün, wurde die Tomate vermutlich erst vor Kurzem geerntet.

Tomaten selbst haben keinen ausgeprägten Eigengeruch, die Stängel allerdings schon. Daran riechen zeigt, ob das Produkt noch frisch ist. Komplett in Folie eingepackte Tomaten lassen sich nicht so gut auf ihre Frische untersuchen. Lieber lose Früchte nehmen, was auch ökologisch sinnvoller ist.

Bei der Lagerung machen viele den Fehler und legen die Tomaten in den Kühlschrank. Das ist leider falsch, denn die Tomate ist kälteempfindlich. Ist es zu kalt, kann sie schimmeln. Sonneneinstrahlung mag sie jedoch auch nicht, da sie dann weiter reift. Ein schattiger Ort mit hoher Luftfeuchtigkeit und eine weiche Unterlage wie z.B. aus Küchentüchern ist wunderbar geeignet, um Tomaten bis zu 14 Tage zu lagern.

Natürlich können Tomaten auch auf andere Arten konserviert werden. Als Tomatensaft, Soße, getrocknet, eingelegt oder auch eingefroren. Einfrieren sollte man nur reife, feste Früchte, wahlweise als Ganzes oder gestückelt. Allerdings sollten eingefrorene Tomaten nach dem Auftauen nicht mehr roh verarbeitet werden, da das Einfrieren sie matschig werden lässt. Zum Kochen sind sie aber bestens geeignet.

Verwendung in der Küche

Die Tomate ist zwar empfindlich, als Kochzutat allerdings eine dankbare Frucht, die vielseitig eingesetzt werden kann – ob roh, gedämpft, gekocht oder im Backofen. Die Tomate verfeinert als fruchtige Tomatensuppe, frische Pasta-Sauce, Salat, als Auflauf, Gratin, zu Fisch oder Fleisch deinen Speiseplan.

Je nach Tomatensorte eignet sich die ein oder andere für manche Rezepte besser. Kleine schmackhafte Cocktailtomaten sind wegen ihres intensiven Geschmacks im rohen Zustand oder als kleiner Snack sehr beliebt. Fleischtomaten sind eher mild und säurearm und lassen sich wunderbar füllen.

Unsere besten Rezepte mit Tomaten

Weitere leckere Rezepte und Tipps findest du in unserer Rezeptsammlung.

ANZEIGE

Quellen: Food & Vegetables vector created by macrovector - www.freepik.com

Hinterlasse einen Kommentar

avatar

Folge uns auf

  • Facebook Logo
  • Instagram Logo
  • Youtube Logo
  • Pinterest Logo

#essenohnekohlenhydrate

Ähnliche Beiträge

Erhalte Angebote und News über den Facebook-Messenger

Erhalte Tipps, Infos, Angebote und kostenlose Ebooks im Facebook-Messenger.

  • alles KOSTENLOS!
  • kostenlose Low-Carb Rezeptempfehlungen
  • aktuelle Sales und Angebote
  • kostenlose Ebook-Downloads
  • Die neuesten Infos zuerst erhalten
» Jetzt kostenlos anmelden
Oder melde dich beim EoK-Newsletter an. Du erhältst die selben Infos.