Gebackene Sesam-Quarkbällchen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (76)
Loading...Loading...

Gebackene Sesam-Quarkbällchen

© Essen ohne Kohlenhydrate

Vorbereitung 15 Min.
Kochen/Backen 15 Min.
Gesamt 30 Min.
Schwierigkeit Mittel
Datenschutz: Es werden erst Daten an YouTube übertragen, wenn du das Video angeklickt hast.

Was du brauchst

Los geht's

Das Rezept 'Gebackene Sesam-Quarkbällchen' passt natürlich auch super als Low-Carb Mittag- und/oder Abendessen in meinen Low-Carb Ernährungplan mit der Garantie für das Abnehmen ohne Hunger! Dort findest du die besten EoK-Rezepte von diesem Foodblog - berechnet und optimiert für deine Ziele und deine Körperwerte. Schau dazu einfach mal auf die Ernährungsplan-Infoseite.

Die kleinen Bällchen eignen sich als Snack oder als Beilage zu Rohkost. Wer die kleinen Bällchen gerne etwas salziger mag, fügt der Teigmischung einfach noch etwas mehr Teig hinzu. Etwas tricky ist das Formen der Bällchen. Wenn hier die Teigkonsistenz nicht passt, wird’s nichts. Achtet daher lieber zweimal auf die passende Konsistenz (nach Gefühl). Die Bällchen sollten vor dem Backen nicht auf dem Backblech zerlaufen:

 

 

 

 

Wenn dir das Rezept 'Gebackene Sesam-Quarkbällchen' gefallen hat, dann schau doch mal auf unserer großen Facebook-Seite (über 900.000 Fans) dabei und verpasse keine Rezepte, Videos und Gewinnspiele mehr! In unserer großen Facebook-Gruppe (knapp 100.000 Mitglieder) tauschen wir uns in einer großen geschlossenen Low-Carb Community über Rezepte, Abnehmen und Motivation gegenseitig aus. Schau doch einfach mal vorbei :) Natürlich alles kostenlos.

Zutaten (für 20 Portion/en)

Anleitung

  • Backofen auf 180 °C mit Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier bereitlegen.

  • Chiasamen, Flohsamenschalen und Eiweißpulver vermischen. Quark, Eier und Wasser in einer extra Schüssel glatt rühren und anschließend zu den trockenen Zutaten geben.

  • Den Teig 10 Minuten ruhen lassen. Sollte der Teig anschließend noch zu flüssig sein: Etwas Mandelmehl und/oder ggfs. noch etwas zusätzliche Flohsamenschalen dazu geben.

  • Helle Sesamkörner in eine flache große Schale geben um die Bällchen darin zu wälzen.

  • Mit kleinen oder großen Löffeln (je nachdem wie groß die Bällchen werden sollen - im Ofen gehen sie nochmal etwas auf) zu kleinen Kugeln formen und in den Sesamkörnern wälzen; dann aufs Backblech legen. Alles wiederholen bis das Blech voll und der Teig verbraucht ist.

  • Für ca. 15 Minuten (je nach Bräunung auch etwas kürzer/länger) im Ofen backen. Lecker!

Nährwerte (pro Bällchen)

Eiweiß 4.2g
Fett 1.2g
Kohlenhydrate 0.6g
Brennwert 29 kcal

Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare* auf "Gebackene Sesam-Quarkbällchen"

avatar
neuste älteste beste Bewertung
Mary
Gast
Mary

Kann man die Flohsamenschalen ersetzen? Oder weglassen.habe gerade keine im Haus?

Petra
Gast
Petra

Du kannst es versuchen mit mehr Chiasamen oder Leinsamen, Quellzeit berücksichtigen dann dürfte das gut klappen:)

Julia
Gast
Julia

Das klingt super lecker! Kann man die Quarkbällchen denn einfrieren?

Laura
Gast
Laura

Mhhh…hört sich super an ! Könnte ich statt dem Eiweißpulver auch Mandelmehl verwenden? ..Hab jetzt nur Wheypulver mit Vanille Geschmack ..?!

Liebste Grüße und vielen Dank im Voraus 🙂

Saskia
Gast
Saskia

2 TL Salz können definitiv nicht stimmen im Rezept. Damit waren sie ungenießbar. 🙁
Habe die Brötchen dann mit 1/2 TL Salz gemacht. Dann waren sie ein Traum!

Birgit
Gast
Birgit

Huhu, habe sie gestern gebacken, hatte nur Magerquark da, ging supi, sehr sehr lecker, werde morgen davon größere Brötchen machen. Danke für das tolle Rezept:)

Sahra
Gast
Sahra

Huhu. Das Backpulver wird nicht erwähnt im Rezept. Habe es durch Zufall zum Schluss bemerkt…

Vivi
Gast
Vivi

Schmecken die auch mit vanille Eiweißpulver?

Petra
Gast
Petra

Eben gemacht und die sind spitze!! Mein Teig war generell schon fest… liegt wahrscheinlich am Eiweißpulver. Ich verwende zum backen immer das Sportness90 vom DM. Hab die Hälfte in Sesam und die andere Hälfte in Mohn gewälzt… und ich kann nur sagen… vielen lieben Dank fürs Rezept:)

Anonym
Gast
Anonym

Gerade gemacht- Konsistenz gut, aber eher fad, obwohl ich Paprikapulver und Gemüsebrühe reingetan habe.