Himbeer-Cheesecake Crumble

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (133)
Loading...Loading...
6. Dezember 2016
30min
Himbeer-Cheesecake Crumble

© Essen ohne Kohlenhydrate

Portionen
1
Portionen
Kohlenhydrate
27g
Kohlenhydrate
Eiweiß
36g
Eiweiß
Fett
144g
Fett
Kalorien
1615
Kalorien
Drucken Teilen Pin it

mit viel gekocht von Alexander

Zutaten (für 1 Portion/en)

  • 30 g
    Kokosmehl, teilentölt
  • 60 g
    Kokosraspeln
  • 120 g
    Butter
  • 120 g
    Xylit
  • 1 TL
    Backpulver, stärkefrei
  • 225 g
    Frischkäse, 0,2% Fett, natur
  • 1 Stück
    Vanilleschote
  • 1 Stück
    Ei
  • 100 g
    Himbeere, roh
  • 1 Prise
    Zimt, gemahlen
Die neuen EoK Meal Prep Boxen Die Eigenschaften Meal Prep Boxen

Meal Prep Boxen Warteliste

Jetzt eintragen

ANZEIGE

Anleitung

  • Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

  • Kokosmehl, Butter, 60g Xylit, Kokosraspel und Backpulver in eine große Schale geben und gut verrühren. Es sollte ein bröckeliger Teig entstehen.

  • 3/4 von dem Teig in eine flache Auflaufform oder auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und zur Seite stellen.

  • Für die Füllung, Frischkäse mit 60g Xylit, Ei, Zimt und Vanillemark in einer Schüssel verrühren bis der Teig schön cremig ist. Die Himbeeren waschen und vorsichtig unter den Teig heben. Es können auch gefrohrene Himbeeren verwendet werden.

  • Die Füllung nun auf den "Boden" geben und den Rest des Teigs nun über die Himbeerfüllung bröseln und für ca. 20 Minuten backen. Mit einem Löffel den Teig in ein Mini-Sturz-Glas schichten und mit ein paar frischen Himbeeren garnieren. Wer mag, kann auch noch etwas geschlagene Sahne unter die Crumble mischen...

Hol dir alle kostenlosen Low-Carb Tools

Hol dir alle kostenlosen Low-Carb Tools

Du erhältst kostenlosen Zugang zu Wochenplänen, Lebensmittelliste & bekommst regelmäßig neue Rezepte & Angebote.

Rezept im Detail

Hier gibts ein beeriges Low-Carb Crumble aus Himbeeren und Kokosraspeln und Kokosmehl...

Himbeer Crumble

Himbeer Crumble

Raspberry Crumble

Himbeer Crumble Cheesecake

Ernährungstagebuch (Daily Diary mit Terminplaner)

156 Seiten zum Planen und Tracken. Überwache alle deine Mahlzeiten inkl. Geschmack, Hunger und Verträglichkeit. Verwalte Termine und bleibe motiviert. Echtes Hardcover mit Flachgummi- und Leseband.

zum Tagebuch
Dieses Rezepte wurde gekocht von...
Alexander

Alexander ( 432 Rezepte & Beiträge)

Ich bin Low-Carb Ernährungsberater, Bestseller-Autor von inzwischen drei im Deutschen Buchhandel erschienenen Low-Carb Kochbüchern und habe selbst über 20 Kilo mit dem Konzept von Essen ohne Kohlenhydate abgenommen. Das möchte ich an euch weitergeben.

+49 (0)711 89 66 59 - 361 (Mo bis Fr von 8:30 bis 17:30 Uhr)

8
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
7 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
8 Kommentatoren
RonjaabbyLilli53Alexanderlc dream Letzte Kommentartoren
neuste älteste beste Bewertung
KIKO00
Gast
KIKO00

Schmekt mir richtig lecker! Jedoch sehr mastig.

Lena
Gast
Lena

Eigentlich lecker, aber mir zu süss. Ich werde es beim nächsten Mal ohne Xucker machen.

Glüh Würmchen
Gast
Glüh Würmchen

Hallöchen :o) kann ich anstelle des Kokosmehles auch Mandelmehl verwenden? Mag nämlich kein Kokos.

lc dream
Gast
lc dream

Hallo Alex und EOK Team. Ich bin jetzt seit 1/4J Low Carblerin und möchte das erste mal süß backen. Ich habe eine Frage zum Zuckerausstauschstoff. Bei Amazon zZT vergriffen gibt es die verlinkten „Xucker“ Dosen auch bei uns im Handel – zumindest die rote und Orangen Dose (xucker Premium, 0 g KH, 0g Zucker, 100g alkoholische Zucker). Jedoch stand daneben nun etwas was mich maximal verwirrt hat, nämlich „die süße Alternative, Erylith“ mit überall 0g Angaben. Worum handelt es sich da, kann ich trotzdem zur Marke Xucker greifen ? In Anbetracht dessen,dass mein Partner Diabetiker ist und wir deswegen auf… Read more »

Lilli53
Gast
Lilli53

Ich habe diesen Crumcle jetzt bestimmt schon 10 mal gemacht, so lecker schmeckt er uns!
Jedoch nehme ich vom Xucker tatsächlich insgesamt nur die Hälfte, das ist immer noch süß genug.
Wenn vorhanden, mahle ich auch noch ein paar Walnüsse grob und mische sie unter.
Ein super Rezept- einfach genial!!

abby
Gast
abby

ich hab das Rezept das erstmal gemacht und weiss jetzt nicht ob der teig und Boden so matschig bleiben? 25 min war es im Ofen und das bei 200°C
aber es war trotzdem sehr lecker!

Datenschutz
Ja, mit diesem Kommentar bestätige ich die Datenschutzbestimmungen dieser Seite.
Ronja
Gast
Ronja

Es schmeckt wirklich sehr gut und ist eine leckere Alternative für einen Kuchen. Hmmm Jammi 🙂
Habe allerdings beim zweiten Mal auch deutlich weniger Xucker genommen, da es mir sonst zu süß war.

Bin mir nur mit den Nährwerten nicht so ganz sicher; habe eine App und dort komme ich auf über 400kcal, trotz der angegebenen Lightprodukte.

Könnt ihr mir da eine kleine Rückmeldung geben?

Datenschutz
Ja, mit diesem Kommentar bestätige ich die Datenschutzbestimmungen dieser Seite.