Kleine Low-Carb Apfelküchlein
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50)
Loading...Loading...

Kleine Low-Carb Apfelküchlein

© Essen ohne Kohlenhydrate

Vorbereitung 10 Min.
Kochen/Backen 35 Min.
Gesamt 45 Min.
Schwierigkeit Einfach

Los geht's

Leckere kleine Apfelküchlein als Party-Snack: Entweder in einer großen runden Kuchenform (ca. 20 cm) oder auf ca. acht kleine süße Förmchen aufteilen:

 

apfelkuchen1

Zutaten (für 8 Portion/en)

  • 100g
    Mandelmehl
  • 50g
    gemahlene Mandeln
  • 80g
    Frischkäse (light)
  • 3
    mittelgroße Eier
  • 1 TL
    Vanillearoma
  • 1 TL
    Zimt
  • 3
    kleine Äpfel
  • 75g
    Xucker Light (Erythrit)
  • 100g
    geschmolzene Butter
  • 1 MS
    Backpulver
  • Prise
    Salz

Anleitung

  • Backofen auf ca. 180 °C mit Umluft vorheizen und ein Backblech/Backform/Förmchen bereitstellen.

  • Äpfel schälen und dann waschen. Entkernen und in wirklich kleine Stückchen hacken.

  • Butte in der Mikro oder in einer kleinen Pfanne schmelzen und zusammen mit Xucker, Frischkäse und dem Vanillearoma vermischen. Dann die Eier nacheinander dazu geben.

  • Wenn alles vermischt ist, mit Gefühl das Mandelmehl, die gemahlenen Mandeln, Backpulver und Zimt mit Salz unterheben und vermischen. Den Teig musste ich mit etwas zusätzlichem Mandelmehl verfeinern bzgl. der Konsistenz. Das merkt ihr aber.

  • Dann im letzten Schritt die Apfelstücke einrühren.

  • Den Teig habe ich auf kleine süße rechteckige Förmchen verteilt. Bei mir sind es acht Portionen geworden. Alternativ passt das ganze sicher auch in eine kleine runde Form (ca. 20cm Duchmesser).

  • Alles für ca. 25-35 Minuten backen. Wenn alles schön goldbraun ist, aus dem Ofen nehmen und leicht abkühlen lassen. Lecker!

Empfohlene Produkte

Nährwerte (pro Portion)

Eiweiß 11g
Fett 17g
Kohlenhydrate 14.5g
Brennwert 225 kcal

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Kleine Low-Carb Apfelküchlein"

Benachrichtige mich zu:
avatar

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Blauauge
Gast
Blauauge
1 Monat 3 Stunden her

Der Geschmack geht sehr an Marzipan heran, was bei den Zutaten auch keine Wunder ist.
Soweit ok, aber ich finde, dass dem Ergebnis die Leichtigkeit fehlt. Entweder die gemahlenen Mandeln oder das Mandelmehl müßte man reduzieren oder austauschen. Da werde ich mal herumexperimentieren.

wpDiscuz