Leckere Low-Carb Gnocchi aus Blumenkohl
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (207)
Loading...Loading...

Rezept von Melanie
Inspiration von lowcarbkoestlichkeiten.de

von Melanie

Leckere Low-Carb Gnocchi aus Blumenkohl

© Essen ohne Kohlenhydrate

Vorbereitung 20 Min.
Kochen/Backen 10 Min.
Gesamt 30 Min.
Schwierigkeit Mittel

Los geht's

Wir sind gerade im Blumenkohlfieber: Mit einer Blumenkohlhälfte haben wir uns an ein leckeres Gnocchirezept gewagt. Dazu gibt eine cremige leichte Low-Carb Käsesauce. Die Röschen eines halben Blumenkohls ergeben ca. 2 Portionen. Wenn man mehr macht, kann man die fertigen italienischen Nocken (so heißen sie übersetzt) auch super einfrieren und später wieder auftauen.

 

bluko1

 

Die Blumenkohlröschen werden zunächst gekocht und in einem Mixer oder einer Küchenmaschine so fein wie möglich zerkleinert und dann in eine Schüssel gegeben.

 

bluko2

 

Anschließend werden Eigelb, Mandelmehl, Kokosmehl und etwas Guarkernmehl, Salz, Pfeffer und Muskat dazugeben und alles zu einem Teig verknetet. Sollte der Teig noch zu klebrig sein, wird noch etwas Mandelmehl zusätzlich dazu gegeben. Anschließend wird eine Küchenfläche benötigt um den Teig auszurollen und die Gnocchi vom Teig zu trennen. Dazu kann man ruhig auch normales Weizenmehl verwenden. Den Teig in mehrere Stücke aufteilen und in ca. 1cm breite Rolle ausrollen. Die Rollen dann in gleichmässige Stücke schneiden (ca. 1cm) und mit einer feuchten Gabel platt drücken.

 

bluko3

 

Nun die Gnocchi in heisses Salzwasser geben (es sollte allerdings nicht kochen). Die Gnocchis in dem Salzwasser ziehen lassen bis sie an der Oberfläche schwimmen und dann vorsichtig mit einer Kelle herausfischen und in eine Schüssel geben. Die nächste Ladung kommt in den Topf.

 

bluko4

 

Anschließend wird die Käsesauce angerührt und die Gnocchi nochmal kurz darin geschwenkt. Mit Kräutern und abgeschmeckt mit Salz und Pfeffer wird alles in 2 Portionen serviert.

Zutaten (für 2-3 Portion/en)

  • 1/2
    Blumenkohl
  • 30g
    Kokosmehl
  • 200 g
    Mandelmehl
  • 5
    Eigelb
  • etwas
    Muskatnuss
  • 3 EL
    Guarkernmehl
  • Prise
    Salz
  • 1 EL
    Olivenöl
  • 1/2
    Zwiebel
  • 1
    Knoblauchzehe
  • etwas
    Petersilie
  • 200ml
    saure Sahne

Anleitung

  • Blumenkohl vom Strunk entfernen und in kleine Röschen schneiden. Kurz in einer kleinen Schüssel vorkochen (kurz aufkochen und 5 Min. ziehen lassen). Alles in einem Mixer oder einer Küchenmaschine sehr fein zerkleinern und dann eine Schüssel geben.

  • Eigelb, Guarkernmehl, Mandel- und Kokosmehl und eine Prise Salz und Muskat dazu geben und alles ordentlich vermengen. Sollte die Masse gefühlt noch zu klebrig sein, gebt noch etwas Mandelmehl dazu.

  • Nun benötigt ihr etwas Platz in der Küche. Eine Arbeitsbereich für den Teig und ein ausgelegtes Backpapier. Die Arbeitsfläche für den Teig könnt ihr ruhig mit normalem Mehl bemehlen, damit der Teig nicht überall kleben bleibt und ihr den Teig besser rollen könnt. Mandel- oder Kokosmehl wäre wegen dem hohen Preis zu schade.

  • Teig auf der Arbeitsfläche zu einer Rolle formen (ca. 30cm in der Länge) und alles in vier gleich große Teile aufteilen.

  • Jedes der vier Teile einzeln auf der Arbeitsfläche zu einer dünnen Rolle ausrollen und mit einem Messer Stücke von der Breite von ca. 1 cm abtrennen und mit der Hand zu einer kleinen Kugel formen und auf das Backpapier legen. Alles so lange wiederholen, bis der gesamte Teil zu vielen kleinen Kugeln verarbeitet ist.

  • Einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen und leicht salzen. Eine Gabel mit heißem Wasser befeuchten und die Kugeln platt drücken. Die Gabel muss feucht sein, damit sie sich nach dem Drücken wieder vom Teig löst.

  • Wenn alle Gnocchis gedrückt sind, und das Wasser kocht, die Temperatur auf mittlere Stufe schalten (der Teig soll im Wasser nur ziehen und nicht die ganze Zeit kochen) und die Gnocchis ins Wasser geben bis der Boden komplett bedeckt ist. Kurz vorsichtig durchrühren.

  • Wenn die Gnocchis an die an die Wasseroberfläche aufsteigen sind sie fertig. Abschöpfen und zur Seite stellen. Alles wiederholen, bis alle Gnocchis fertig sind.

  • Die halbe Zwiebel in einem kleinen Topf mit etwas Öl erhitzen und glasig braten. 1 Knoblauchzehe dazu geben. Mit saurer Sahne ablöschen und würzen. Dann 40g gerieben Parmesan unterrühren. Dann die Gnocchis dazu geben.

  • Dann die Gnocchis und etwas frischer Petersilie in die Soße geben und durchschwenken.

  • Nochmal abschmecken und ggfs. leicht nachwürzen. Lecker!

Empfohlene Produkte

Nährwerte (pro Portion)

Eiweiß 40.2g
Fett 21g
Kohlenhydrate 8.3g
Brennwert 405 kcal

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Leckere Low-Carb Gnocchi aus Blumenkohl"

Benachrichtige mich zu:
avatar

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Magda
Gast
Magda
1 Jahr 2 Monate her

Hallo 🙂 Die Gnocchi hören sich toll an, meine Frage ist, geht das Rezept auch mit weniger Mehlsorten? Welches Mehl wird wofür genau benötigt?

Anne-Christin
Webmaster
Anne-Christin
11 Monate 3 Tage her

Hallo Magda,
das Mandelmehl ist der low carb Ersatz für ein herkömmliches Weizenmehl, das Kokosmehl absorbiert die Flüssigkeit des Blumenkohls damit die Gnocchis schön zusammenhalten. Das pflanzliche Guarkernmehl bindet und wird hier als geschmacksneutrales Dickungsmittel eingesetzt. Es hat weniger Kohlenhydrate als normale Speisestärke und ersetzt diese somit in der low carb Küche.

Sylvia
Gast
Sylvia
1 Jahr 2 Monate her

Hab alles da nur kein Guanakernmehl, geht auch was anderes?

Anne-Christin
Webmaster
Anne-Christin
11 Monate 3 Tage her

Du kannst natürlich normale Speisestärke verwenden – Guarkernmehl ist einfach die low carb Alternative…

Carina
Gast
Carina
11 Monate 23 Tage her

Hi, kann man das Mandelmehl auch durch etwas ersetzen? Ich habe es bei den Zucchinibällchen verwendet und es hat total nach Marzipan geschmeckt, will das Rezept hier gerne ausprobieren aber will nicht dass meine Gnocchi auch nach Marzipan schmecken 🙁 Vielen lieben Dank1

Moni
Gast
Moni
11 Monate 19 Tage her

Probiere es mal mit Flohsamenschalen.
Gibz es bei dm und in der apotheke

Ines-Ramona
Gast
Ines-Ramona
11 Monate 21 Tage her

Ich würde auch gerne wissen, für was das Guarkernmehl wichtig ist bzw. Durch was war ersetzt werden kann.Dankeschön!!
Grüssli

Anne-Christin
Webmaster
Anne-Christin
11 Monate 3 Tage her

Hallo Ines-Ramona,
das Guarkernmehl ist die low carb Alternative zur Speisestärke. Schon eine geringe Menge reicht aus um viel Wasser sofort zu binden. Es hat also eine viel größere Bindekraft als Speisestärke. Du kannst natürlich auch Speisestärke in dem Rezept verwenden – ist dann nur nicht low carb.

Steffi
Gast
Steffi
11 Monate 18 Tage her

Schad das bei der Anleitung unten nicht steht das der Blumenkohl vorgekocht wird, dass kann man sehr leicht überlesen wenn man nicht oben alles nochmal durchliest(was ich mir natürlich gespart hab da ichs persönlich irritierend finde mit den Bildern dazwischen) Ausserdem frage ich mich auch, wofür ist denn die Saure Sahne gedacht ist? Naja, ich hoff meine Teile gelingen jetzt trotzdem irgendwie. Wenn nicht gibts heut extrem low Carb

Anne-Christin
Webmaster
Anne-Christin
11 Monate 3 Tage her

Liebe Steffi,
Ist doch alles in der Anleitung beschrieben und auf dem Video zu sehen…
Die saure Sahne ist ganz einfach für die Soße gedacht, da wir keine ganz süße Soße wollten und sie weniger Fett hat. Ist ja nur ein Vorschlag von uns – du kannst ja gerne deine eigene Soße mit Sahne oder xy machen. 🙂

Steffi
Gast
Steffi
11 Monate 7 Stunden her

Jetzt, ja. Dann danke fürs überarbeiten. Wie gesagt, ich arbeite gern nach Anleitung und nicht nach Video oder Foto-Schritt-für-Schritt und verlass mich da auch drauf, dass alles identisch ist. Was eben (vor Korrektur) nicht war.

Lisa
Gast
Lisa
11 Monate 4 Tage her
Also ich muss sagen, mir hat das Rezept überhaupt nicht geschmeckt. Mein Freund und ich haben uns total gefreut, als wir ein low carb gnocci Rezept gefunden haben. Wir haben dann auch die ganzen teuren Zutaten gekauft und gleich ganz viele davon gemacht, um ein Paar einzufrieren. Dazu ist es dann aber gar nicht erst gekommen, denn als wir die gnocci probiert haben, waren wir sehr enttäuscht. Der Kohl Geschmack ist einfach zu überwältigend. Da kann man sich gleich einfach Blumenkohl nehmen und den kochen und pur essen. Die viele Arbeit und das ganze Geld, sind es leider wirklich nicht… Read more »
Anne-Christin
Webmaster
Anne-Christin
11 Monate 3 Tage her

Hallo Lisa,
wenn man Blumenkohl nicht mag, ist das Rezept natürlich nicht zu empfehlen. Der Geschmack kommt selbstverständlich auch trotz des Mehls durch…
Wie sieht es denn mit Kürbis aus? Daraus kann man auch wunderbare Gnocchis zaubern und die Mehle kannst du doch auch für andere Rezepte verwenden.

Paula
Gast
Paula
10 Monate 29 Tage her

Es gibt keine Gnocchi Alternative, ich habe so ziemlich jedes Rezept ausprobiert und letzendlich die Gnocchis in den Müll geworfen und die Nerven auch. Das einzige was gelungen ist, waren die Spätzle.

wpDiscuz
Rezept von Melanie
Inspiration von lowcarbkoestlichkeiten.de

von Melanie