Leckere Low-Carb Kokosmakronen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (282)
Loading...Loading...
ANZEIGE
Leckere Low-Carb Kokosmakronen

2. Dezember 2015 © Essen ohne Kohlenhydrate

Nährwerte & Infos

Nährwerte entsprechend der angegebenen Portion(en).

Portionen Unsere Portion 1
Brennwert 664 kcal
Kohlenhydrate 8g
Eiweiß 13g
Fett 62g
Vorbereitung 5 Min.
Kochen/Backen 30 Min.
Fertig in 35 Min.
Zutaten 4

mit viel gekocht von Alexander

Zutaten

Portionen können im Eingabefeld anpepasst werden.

Portionen:
  • 100 g
    Kokosraspeln
  • 2 Stück
    Eiweiß / Eiklar
  • 60 g
    Xylit
  • 0.5 TL
    Zimt, gemahlen
ANZEIGE
ANZEIGE

Zubereitung

Tipp: Zuerst ganz durchlesen, dann zubereiten.

  • Backofen auf ca. 180 °C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier bereitstellen.

  • Die zwei Eiweiß steif schlagen.

  • Xylit und Zimt sehr vorsichtig unterrühren.

  • Anschließend nach und nach die Kokosraspeln dazu geben und unterheben.

  • Mit 2 Teelöffeln immer gleich große Bällchen/Häufchen auf das Backblech setzen bis der Kokosschnee verbraucht ist.

  • Die Makronen ca. 25 Minuten backen. Immer im Auge behalten und ggfs. schon früher aus dem Ofen nehmen.

  • Abkühlen lassen und genießen :)

Hol dir alle kostenlosen Low-Carb Tools

Hol dir alle kostenlosen Low-Carb Tools

Du erhältst kostenlosen Zugang zu Wochenplänen, Lebensmittelliste & bekommst regelmäßig neue Rezepte & Angebote.

ANZEIGE
ANZEIGE

Rezept-Beschreibung

Weitere Tipps für die perfekte Zubereitung

Schmeckt auch außerhalb der Weihnachtszeit: Leckere Low-Carb Kokosmakronen mit Xylit und Kokosraspeln. Lecker!!

Und die Nährwertangaben beziehen sich auf die gesamte Menge der Zutaten.

Leckere Low-Carb Kokosmakronen

Leckere Low-Carb Kokosmakronen

Als optionale Glasur/Topping werden ein  paar zuckerfreie Schokodrops geschmolzen.

Leckere Low-Carb Kokosmakronen

Leckere Low-Carb Kokosmakronen

Leckere Low-Carb Kokosmakronen

Speichere das Rezept Leckere Low-Carb Kokosmakronen direkt auf deiner Rezepte-Pinnwand.

ANZEIGE

Das Rezept wurde gekocht von...

Low-Carb können wir halt!

Alexander ( 457 Rezepte & Beiträge)

Ich bin Low-Carb Ernährungsberater, Bestseller-Autor von inzwischen drei im Deutschen Buchhandel erschienenen Low-Carb Kochbüchern und habe selbst über 20 Kilo mit dem Konzept von Essen ohne Kohlenhydate abgenommen. Das möchte ich an euch weitergeben.

+49 (0)711 38933416 (Mo bis Fr von 8:30 bis 17:30 Uhr)

ANZEIGE

10
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
8 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
3 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
10 Kommentatoren
KatrinAlexandrairmgardStephanAline Letzte Kommentartoren
neuste älteste beste Bewertung
Katja
Gast
Katja

Was genau ist hier mit einer Portion gemeint? Danke.

Julia
Gast
Julia

Das Rezept ist ja angegeben für 12 Portionen. Eine Portion wäre dann 1 Makrone, wenn du daraus 12 Makronen machst.

Elke Birner
Gast
Elke Birner

Hallo was ist Xucker?

Mareike
Gast
Mareike

Ich habe heute die Makronen zum aller ersten Mal gebacken. Ich finde sie klasse. Ich habe aber die drefache Menge genommen. Finde es hätte etwas weniger Xucker sein können. Probiere es jetzt einfach aus…

Karo
Gast
Karo

Sie sind zwar lecker aber knsuprig wie “echte“ sind sie bei mir nicht geworden 🙁 eher gummig / matschig. Wurden die bei euch knusprig? Hab ich was falsch gemacht?

Aline
Gast
Aline

Leider war die Masse viel zu trocken. Bei 100g Kokosraspeln hätten locker noch ein 3. Eiweiß dran gemusst. Ich hab versucht es mit etwas Kokosöl hinzubekommen, aber an formen war kaum zu denken. Hab sie dann mit der Hand geformt. sind insgesamt trotzdem noch etwas zu trocken 🙁 Schade.

Stephan
Gast
Stephan

erging mir ebenso erst nach der Zugabe des 3. Eiweis erhielt ich eine Masse die nicht beim Aufsetzen zerbröselte. Recepte sollten wirklich funktionieren und vorallem mit den passenden Angaben. Eigröße oder aArt der Kokosflocken wären da wichtig.

irmgard
Gast
irmgard

hört sich sehr gut an

Alexandra
Gast
Alexandra

Sind wirklich gut angekommen! Rezeptmenge passte bei mir eigentlich auch.
Einzig die 25Min im Rohr waren zu lange, die erste Partie ist mir fast zu dunkelbraun geworden. Ich glaube es waren bei mir eher 15Min (kommt aber natürlich auch immer aufs Rohr an 😉 )

Katrin
Gast
Katrin

Kann man auch die gleiche Menge Erythrit verwenden?

Datenschutz
Ja, mit diesem Kommentar bestätige ich die Datenschutzbestimmungen dieser Seite.