Leckere Low-Carb Zucchini-Feta-Muffins
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48)
Loading...Loading...

Leckere Low-Carb Zucchini-Feta-Muffins

© Essen ohne Kohlenhydrate

Vorbereitung 30 Min.
Kochen/Backen 25 Min.
Gesamt 55 Min.
Schwierigkeit Einfach

Los geht's

Das Rezept 'Leckere Low-Carb Zucchini-Feta-Muffins' passt natürlich auch super als Low-Carb Mittag- und/oder Abendessen in meinen Low-Carb Ernährungplan mit der Garantie für das Abnehmen ohne Hunger! Dort findest du die besten EoK-Rezepte von diesem Foodblog - berechnet und optimiert für deine Ziele und deine Körperwerte. Schau dazu einfach mal auf die Ernährungsplan-Infoseite.

muffzucc1

 

Die super leckeren und knusprigen Feta-Zucchini-Muffins passen super zu einem leckeren Salat oder einer Suppe. Oder auch einfach zum Naschen oder zu Frühstück. Man kann sie wirklich vielfältig einsetzen. Muffins waren früher einfach nur Muffins. Inzwischen wird alles mögliche in Muffinförmchen gesteckt. Wir tun da heute etwas Kokos- und Mandelmehl, etwas Feta, Whey-Protein, Backpulver und noch ein paar leckere Gewürze rein und stecken alles in den Ofen. Wichtig ist auch bei diesem Rezept mal wieder, der Zucchini so viel Wasser wie möglich (vor dem Backen) zu entziehen. Dazu brauchen wir Salz, Küchentücher und etwas Geduld. Danach kommt in einem Topf alles zusammen.

 

muffzucc2

 

Aus der Masse lassen sich dann kleine Muffins formen. Das braune Mandelmehl, der Feta-Käse und der Zucchini … alles gut zu erkennen. Nach dem Backen sieht es aber noch leckerer aus:

 

muffzucc3

Wenn dir das Rezept 'Leckere Low-Carb Zucchini-Feta-Muffins' gefallen hat, dann schau doch mal auf unserer großen Facebook-Seite (fast 900.000 Fans) dabei und verpasse keine Rezepte, Videos und Gewinnspiele mehr! In unserer großen Facebook-Gruppe (knapp 100.000 Mitglieder) tauschen wir uns in einer großen geschlossenen Low-Carb Community über Rezepte, Abnehmen und Motivation gegenseitig aus. Schau doch einfach mal vorbei :) Natürlich alles kostenlos.

Zutaten (für 6 Portion/en)

  • 2
    mittelgroße Zucchini
  • 50g
    Mandelmehl
  • 20g
    Kokosmehl
  • Prise
    Salz, Pfeffer
  • 20g
    neutrales Proteinpulver
  • 1 TL
    Backpulver
  • etwas
    Knoblauchpulver
  • etwas
    Oregano
  • 20g
    zimmerwarme Butter
  • 2
    Eier
  • 25g
    Feta
  • 3 EL
    Milch (1,5%)

Anleitung

  • Die zwei Zucchini waschen und anschließend mit einem Spiralschneider aufschneiden und auf einem großen Küchentuch ausbreiten. Mit etwas Salz bestreuen und ca. 30 Minuten liegen lassen. Hin und wieder mit einem extra Küchentuch abtupfen. Wenn ihr wollt, könnt ihr die Zucchinistreifen auf in ein Tuch packen und mit den Händen das Wasser raus drücken. Es kommt verdammt viel Wasser raus! (Die 150g Zucchini ergaben bei mir die Masse von zwei entwässerten getrockneten Zucchinistreifen.)

  • Backofen auf ca. 180 °C mit Umluft vorheizen und ein Backblech und Muffinförmchen bereitstellen.

  • Bevor es losgeht, zerkleinern wir die Zucchinistreifen mit einem Messer oder eine Schere.

  • In einer passenden Schüssel Zucchinistücke mit Mandel- und Kokosmehl mit Backpulver, Oregano, Knoblauchpulver, Proteinpulver, Salz und Pfeffer vermischen.

  • Butter in der Mikro oder auf dem Herd kurz schmelzen und zusammen mit den Eiern und der Milch in die Masse einrühren.

  • Anschließend den Feta per Hand über der Masse zerbröseln und ebenfalls in die Masse einrühren.

  • Per Hand in ca. 6 Muffinformen füllen und alles ab in den Ofen geben. Für ca. 20 bis 25 Minuten backen. Immer wieder mal in den Ofen sehen und die Muffins herausnehmen, wenn sie schön braun und knusprig werden.

Nährwerte (pro Portion)

Eiweiß 11g
Fett 7g
Kohlenhydrate 3.4g
Brennwert 126 kcal

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar

wpDiscuz