Leckeres Low-Carb Brokkoli-Pilz-Feta-Gratin
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (198)
Loading...Loading...

Leckeres Low-Carb Brokkoli-Pilz-Feta-Gratin

© Essen ohne Kohlenhydrate

Vorbereitung 5 Min.
Kochen/Backen 15 Min.
Gesamt 20 Min.
Schwierigkeit Einfach

Los geht's

Das Rezept 'Leckeres Low-Carb Brokkoli-Pilz-Feta-Gratin' passt natürlich auch super als Low-Carb Mittag- und/oder Abendessen in meinen Low-Carb Ernährungplan mit der Garantie für das Abnehmen ohne Hunger! Dort findest du die besten EoK-Rezepte von diesem Foodblog - berechnet und optimiert für deine Ziele und deine Körperwerte. Schau dazu einfach mal auf die Ernährungsplan-Infoseite.

Mal wieder nichts eingekauft und nur noch Reste im Kühlschrank? Schaut ihr auch oft in den Kühlschrank und bermekt dass ihr lieber noch etwas eingekauft hättet? Und mit den Zutaten die sich noch im Kühlschrank befinden, lässt sich sowieso nichts Richtiges anfangen?! Es gehört gar nicht viel dazu, und man kann mit fast allen Resten in einer Küche noch etwas leckeres anfangen. Heute waren bei mir mal wieder ein paar Reste dran.

 

haehnchenbrok1

 

Dabei habe ich den Brokkoli und die halbierten Champignons einfach zusammen ins kochende und leicht gesalzene Wasser geschmissen. Leicht runter schalten und den Deckel halb drauf und köcheln lassen. Ich liebe einfach gekochtes und/oder gedämpftes Gemüse!

 

gratinneu1

 

In eine kleine ofenfeste Form kommt nach Belieben der geriebene Käse und der etwas zerbröselter Feta. Darüber wird dann das kurz abgekochte Gemüse geschichtet und nochmals mit Käse und Feta bedeckt.

 

gratinneu2

 

gratinneu3

 

Ab in den Ofen und fertig ist das leckere Gemüse-Gratin.

Wenn dir das Rezept 'Leckeres Low-Carb Brokkoli-Pilz-Feta-Gratin' gefallen hat, dann schau doch mal auf unserer großen Facebook-Seite (fast 900.000 Fans) dabei und verpasse keine Rezepte, Videos und Gewinnspiele mehr! In unserer großen Facebook-Gruppe (knapp 100.000 Mitglieder) tauschen wir uns in einer großen geschlossenen Low-Carb Community über Rezepte, Abnehmen und Motivation gegenseitig aus. Schau doch einfach mal vorbei :) Natürlich alles kostenlos.

Zutaten (für 1 Portion/en)

  • 150g
    Brokkoli
  • 60g
    Champignons
  • 60g
    geriebener Käse
  • 30g
    Feta
  • Prise
    Salz, Pfeffer

Anleitung

  • Backofen auf ca. 180 °C mit Umluft und Oberhitze vorheizen.

  • Brokkoli vom Strunk entfernen und in kleine Röschen schneiden. Champignons kurz waschen und dann halbieren.

  • Einen Topf Wasser zu kochen bringen und leicht salzen. Brokkoli und Champignons zusammen ins kochende Wasser geben und die Hitze reduzieren. Etwa 5-6 Minuten garen lassen. Dann mit kaltem Wasser abschrecken. Das Gemüse ist jetzt noch ordentlich knackig und bekommt den Rest im Ofen ab.

  • In eine kleine Auflaufform (oder andere ofenfeste Form) etwas gerieben Käse und etwas Feta geben.

  • Das angekochte Gemüse darüber verteilen und nochmal mit Käse und Feta überstreuen. Kurz mit Salz und Pfeffer würzen.

  • Alles im Ofen backen, bis der Käse verlaufen ist und braun wird. Bei mir hat das auf mittlerer Schiene etwa 15 Minuten gedauert.

Nährwerte (pro Portion)

Eiweiß 30.4g
Fett 23.8g
Kohlenhydrate 6.5g
Brennwert 368 kcal

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Leckeres Low-Carb Brokkoli-Pilz-Feta-Gratin"

Benachrichtige mich zu:
avatar

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Jessi
Gast
Jessi
1 Jahr 2 Monate her

Hallo. Ich finde die Rezepte eigentlich sehr gut. Aber, mir fehlt zu den Haupgerichten immer die Beilage. Nun meine Frage ist es nur immer ein Gericht ohne Beilage?

Maya Kiran
Gast
Maya Kiran
1 Jahr 2 Monate her

Bei Low-Carb gibts eigentlich keine „Beilagen“ – wie üblicherweise Reis, Kartoffeln, normale Nudeln – oder Gemüse. Oder die Beilage Gemüse zum Fleisch. Denn in dieser Art der Küche sind die kohlehydratarmen Zutaten (Gemüse und proteinhaltige Lebensmittel) sozusagen beides zusammen. Man muss sich dran gewöhnen, dass EIN gesamt-komponiertes Gericht gibt und fertig.

Mario
Gast
Mario
1 Jahr 1 Monat her

Genauso und nicht anders, sonst wäre es ja lowcarb.

Jane Blue
Gast
Jane Blue
10 Monate 13 Tage her

man kann es aber durch nen Putensteak zum beispiel ergänzen 🙂

Stefanie
Gast
Stefanie
10 Monate 9 Tage her

Einfach total lecker, hab noch ein bisschen passierte Tomaten drüber verteilt 🙂 einfach gut !

Tommy
Gast
Tommy
4 Monate 1 Tag her

Liest sich gut und ich werde es nachher nach kochen. Zu den Strünken und anderen Gemüseresten sei kurz erwähnt, schmeißt es nicht weg. In einer Gefriertüte Sammeln und wenn die Tüte voll ist eine köstliche Gemüsebrühe von Kochen. Dazu eignet sich so gut wie alles, was man in der Gemüseküche so benutzt. Von (gewaschenen) Karottenschalen bis Kräuterresten, Champignonfüßchen bis Paprikaabschnitten, Zwiebelresten bis Sellerieschalen(gewaschen)… Probiert es mal aus 🙂

Nicole
Gast
Nicole
3 Monate 23 Tage her

doofe Frage, warum das Gemüse erst köcheln lassen?
Hätte das eher etwas angebraten

wpDiscuz