Low-Carb Apfel-Käsekuchen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (606)
Loading...Loading...

Low-Carb Apfel-Käsekuchen

© Essen ohne Kohlenhydrate

Vorbereitung 20 Min.
Kochen/Backen 25 Min.
Gesamt 45 Min.
Schwierigkeit Einfach

Was du brauchst

Los geht's

Das Rezept 'Low-Carb Apfel-Käsekuchen' passt natürlich auch super als Low-Carb Mittag- und/oder Abendessen in meinen Low-Carb Ernährungplan mit der Garantie für das Abnehmen ohne Hunger! Dort findest du die besten EoK-Rezepte von diesem Foodblog - berechnet und optimiert für deine Ziele und deine Körperwerte. Schau dazu einfach mal auf die Ernährungsplan-Infoseite.

Super leckere Kombination aus Apfel- und Käsekuchen – Low-Carb natürlich. Hauptbestandteile sind Quark und Frischkäse. Los geht’s: Zum Backen habe ich eine Springform mit ca. 26cm Durchmesser verwendet.

 

springform

 

 

apfel1

 

Zuerst werden die Zutaten vermischt und in die vorbereitete Springform gegeben. Auskleiden mit Backpapier oder etwas einfetten kann nicht schaden. Ich musste ein wenig Schrubben nach dem Backen.

 

apfel2

 

Die gehobelten Apfelschnitze einfach direkt auf dem Teig verteilen. Wer möchte, kann auch schon etwas Apfel direkt in den Teig geben. Mir war es am Ende fast einen Tick zu wenig Apfel. Aber das ist Geschmackssache. Das ganze wandert jetzt erstmal ca. 25 Minuten in den Ofen:

 

apfel3

 

apfel4

Wenn dir das Rezept 'Low-Carb Apfel-Käsekuchen' gefallen hat, dann schau doch mal auf unserer großen Facebook-Seite (fast 900.000 Fans) dabei und verpasse keine Rezepte, Videos und Gewinnspiele mehr! In unserer großen Facebook-Gruppe (knapp 100.000 Mitglieder) tauschen wir uns in einer großen geschlossenen Low-Carb Community über Rezepte, Abnehmen und Motivation gegenseitig aus. Schau doch einfach mal vorbei :) Natürlich alles kostenlos.

Zutaten (für 10 Portion/en)

  • 250g
    Magerquark
  • 200g
    Frischkäse (0,2%)
  • 80g
    Mandeln (gem.)
  • 2
    mittelgroße Eier
  • 2
    Eiklar
  • 1 TL
    Backpulver
  • 2 EL
    Xucker Light
  • 30g
    Vanille-Proteinpulver
  • etwas
    Vanille (oder Aroma)
  • 1
    Apfel
  • etwas
    Haselnusskerne (geh.)

Anleitung

  • Backofen auf ca. 180 Grad mit Umluft vorheizen und eine Springform mit Backpapier auskleiden.

  • Alle Zutaten (bis auf den Apfel und die Haselnusskerne) in einer Küchenmaschine vermischen. Anschließend in die Springform geben.

  • Apfel waschen und vierteln. Kerne und den Strunk (oben/unten) entfernen und mit einem Gemüsehobel in feine Schnitze schneiden.

  • Schnitze auf dem Kuchen verteilen. Die Schnitze dürfen auch gerne leicht einsinken. Wer möchte kann auch schon etwas Apfel direkt mit in den Teig geben. Ein paar Haselnusskerne darüber verstreuen.

  • Alles für ca. 25 Minuten backen. Danach abkühlen lassen. Lecker!

Nährwerte (pro Portion)

Eiweiß 11.5g
Fett 5.5g
Kohlenhydrate 4g
Brennwert 115 kcal

Hinterlasse einen Kommentar

62 Kommentare auf "Low-Carb Apfel-Käsekuchen"

Benachrichtige mich zu:
avatar

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Rani
Gast
Rani
1 Jahr 6 Monate her

Hi,
danke für Deine tollen Rezepte!
Kannst du mir einen Tipp geben, Alternative zum Proteinpulver?
Liebe Grüße
Rani

Sigrid
Gast
Sigrid
1 Jahr 6 Monate her

Tolles Rezept. Welche Alternative habe ich zu dem Vanille-Proteinpulver, welches ich wegen meiner Lactoseintoleranz nicht nutzen kann ?

Fabienne
Gast
Fabienne
1 Jahr 6 Monate her

Es gibt auch lactose freies proteinpulver zum Beispiel Reisprotein oder sojaprotein, findest du im Internet

Trinity
Gast
Trinity
8 Monate 27 Tage her

Beitrag schon was her, aber vielleicht für andere interessant: Du musst Proteinpulver aus Isolat nehmen, nicht aus Komzentration. Isolate enthalten kaum Lactose und sind daher auch für Leute mit einer Intoleranz gut zu vertagen (hab nämlich auch das problem)

Bia
Gast
Bia
1 Jahr 6 Monate her

Bitte, ist das Mandelmehl oder nur normale gebiebene Mandeln?

Mone
Gast
Mone
1 Jahr 6 Monate her

Kann ich statt des Frischkäses auch noch mehr Quark nehmen? Hab gerade keinen da 😀

Karolina
Gast
Karolina
1 Jahr 4 Monate her

Man kann auch nur Quark nehmen meine Mutter hat jahrelang nur mit Magerquark ihren Käsekuchen gebacken ….

Lisa
Gast
Lisa
1 Jahr 6 Monate her

Hallo, was für eine Alternative gäbe es zum xucker?

Eva
Gast
Eva
1 Jahr 6 Monate her

Mein Kuchen ist nicht fest geworden und daher auseinander gefallen ..Konistenz ist cremig …..kann es sein das es wegen dem geriebenem Apfel im Teig war ?

Lene
Gast
Lene
1 Jahr 6 Monate her

Wozu das Eiklar?? Steif schlagen und unterheben ???

Colli
Gast
Colli
1 Jahr 5 Monate her

Wieviel ist eine portion?

Dirk
Gast
Dirk
1 Jahr 5 Monate her

Hmmmm. Bin etwas enttäuscht. Habe mich genau an das Rezept gehalten. Leider ist der Kuchen nich aufgegangen, sieht eher aus wie ein Flammkuchen. Weit entfernt von den Fotos.

Dominik
Gast
Dominik
1 Jahr 5 Monate her

Wie viel g hat eine Portion das die angegeben Nährwerte stimmen?

Danie
Gast
Danie
1 Jahr 5 Monate her

Habe den Kuchen heute gebacken. Sehr lecker haben aber 6 EL Xucker light genommen. Leider ist er nicht so hoch geworden, vielleicht beim nächsten mal.

Nadine
Gast
Nadine
1 Jahr 5 Monate her

Leide ist mein Kuchen auch sehr platt geblieben und ich hätte mehr xucker nehmen müssen.finde durch das Proteinpulver schmeckt er irgendwie komisch.

nadi
Gast
nadi
1 Jahr 5 Monate her

Muss ich den Kuchen ganz unten in den Backofen schieben oder in die Mitte auf einem Blech oder auf einen Grill

Raphaela
Gast
Raphaela
1 Jahr 4 Monate her

Muss ich die Masse einfach so in die Springform gießen oder habe ich den Boden überlesen? 🙂
Danke für die Info

Sascha
Gast
Sascha
1 Jahr 3 Monate her

Hallo.
Also der Kuchen hat sensationell funktioniert und gut geschmeckt. Was ich ändern würde, wäre weniger geriebene Mandeln. Das war mir zu viel. Ich hab ihn ohne Zucker oder anderweitigen Süßstoff gemacht.

Karin
Gast
Karin
1 Jahr 3 Monate her

Was
Sie kann man statt des Eiweißpulvers nehmen? Geht auch Almased?

nicole
Gast
nicole
1 Jahr 2 Monate her

hallo,

muss es Zucker light sein, oder kann ich auch Erythrit verwenden?
Wenn er gemahlen ist, wird ja er ja feiner…. !?

Danke für eine schnelle Rückmeldung.

Nicole

Yvonne
Gast
Yvonne
1 Jahr 1 Monat her

Muss ich von den 2 angegebenen Eiern nur das eiklar nehmen? In den Zutaten stehen 2 Eier und 2 eiklar macht für mich 4 Eier.

Martina
Gast
Martina
1 Jahr 1 Monat her

Werden die äpfel nicht geschält?

Moriell
Gast
Moriell
1 Jahr 10 Tage her

Es gibt keine dummen fragen.
..Außer diese xD

Swanni
Gast
Swanni
1 Jahr 1 Monat her

Hallo,
Habe den Kuchen auch gebacken, habe aber nur die Hälfte genommen weil ich alleine keine 10 Portionen essen kann 😀
Als ich den Kuchen aus dem Ofen geholt habe konnte ich es kaum abwarten ihn zu probieren, habe ihn dann lauwarm probiert und war eher etwas enttäuscht. Als er dann abgekühlt war habe ich ihn nochmal probiert und ich muss sagen, kalt schmeckt er viel viel besser, ich werde ihn auf jeden Fall noch einmal backen! Ich persönlich habe aber die Haselnüsse weggelassen und ganz ganz ganz wenig Zimt mit Xucker light gemischt 😉
Super Rezept!

Katrin
Gast
Katrin
1 Jahr 1 Monat her

Hallo hier wird oft nach den Eiern gefragt es stehen 2 Eier 2 Eigelb also schmeiße ich zwei Eigelb weg schlage das Eiweiß und hebe es unter oder wie soll ich das machen????

Gast
Gast
Gast
10 Monate 6 Tage her

Vergiss nicht die Eier bitte ohne Schale

Steffi
Gast
Steffi
1 Jahr 1 Monat her

Mal ganz ehrlich,hier werden Fragen gestellt,bei denen mir nicht klar ist,ob manche schon mal gekocht oder gebacken haben.Manchmal hilft auch nachdenken!Sorry,will niemand zu Nahe treten,aber vieles steht doch auch im Rezept gaz klar beschrieben.

Sabrina
Gast
Sabrina
1 Jahr 1 Monat her

Super Rezept! Hatte keine Springform. Zur Not tut’s auch eine Gugelhupfform. Dafür 45 Minuten im Rohr. Hat super geschmeckt!! Das nächste mal probier ich Hälfte ger. Mandeln und Hälfte Mohn. Daumen hoch!!!

Anne-Christin
Webmaster
Anne-Christin
1 Jahr 1 Monat her

Das freut uns 🙂

Steve
Gast
Steve
1 Jahr 20 Tage her

warum nimmt man low fat produkte, die haben doch viel mehr kohlenhydrahte als die mit viel fett

Serap
Gast
Serap
11 Monate 13 Tage her

Also ich bedanke mich herzlich für dieses tolle Rezept. Hat alles funktioniert, habe es auch so gemacht, wie beschrieben. Frohes neues Jahr! 🙂

Anja
Gast
Anja
10 Monate 6 Tage her

Hi habe dein Kuchen nachgemacht, der war nur 1 cm hoch als er abgekühlt war. . Wie wird der den so fluffig? ?
LG Anja

Caroline
Gast
Caroline
9 Monate 29 Tage her

Super hat prima geklappt mit der Zubereitung 👍🏻

Annika
Gast
Annika
9 Monate 5 Tage her

So hab den Kuchen gerade gebacken , ist leider auch nicht hoch gegangen aber ist total lecker , der schmeckt auch lauwarm schon super , ich habe einen Apfel klein gewürfelt in den Teig gegeben und einen in dünnen scheiben oben drauf , wie gesagt recht flach aber lecker

Petra
Gast
Petra
8 Monate 28 Tage her

Wow, der Kuchen ist der Knaller!!!

Meike
Gast
Meike
8 Monate 21 Tage her

Der Kuchen ist wirklich lecker. Ich habe die Äpfel mit Zimt und Zitronensaft vermengt und dann verteilt.

Erik
Gast
Erik
7 Monate 16 Tage her

Super Kuchen.sehr sehr lecker auch ohne Äpfel.Danke schön für das Rezept 👏👏

irmgard
Gast
irmgard
7 Monate 11 Tage her

was ist eigentlich das vanille-proteinpulver, ist das etwa so etwas wie almased vanille?

Daniela
Gast
Daniela
6 Monate 15 Tage her

Vanilleproteinpulver ist Whey, nicht von Almased. Ich nehme ESN oder von Scitec Nutrition. Alternativ kann man auch Vanillepuddingpulver nehmen

Nicola
Gast
Nicola
3 Monate 24 Tage her

Super Rezept!
Habe den Kuchen letztes Wochenende genau wie beschrieben ausprobiert.
Hat echt gut geklappt und riecht wie ein ganz normaler Kuchen (man merkt nicht, dass es low carb ist)
Auch von der Konsistenz her einwandfrei. Mache ich definitiv wieder!

Petra
Gast
Petra
3 Monate 12 Tage her

Sehr lecker, habe einschnee genommen ansonsten wie Rezept, top👍🏻 Bin gespannt auf die nächsten Backrezepte. Bei meinen Kuchen sieht man die gemahlenen Mandeln, hast du Mandelmehl genommen?

Trinity
Gast
Trinity
1 Monat 19 Tage her

Es gibt auch gemahlene blanchierte Mandeln. Dann sieht man das nicht. Mir persönlich war das egal, ich finde mit den dunklen Pünktchen sieht er noch besser aus 🙂

Jeannine
Gast
Jeannine
1 Monat 24 Tage her

Ein Traumkuchen. Ich kann nicht backen und er ist genial geworden. Danke schön

Trinity
Gast
Trinity
1 Monat 19 Tage her

Ich habe den Kuchen jetzt schon 5x gebakcne, weile super schnell und super einfach geht!

Allerdings habe ich jedes Mal was verändert:
Zuletzt war es ein ganzes Päckchen Backpulver, damit ist er endlich hochgegangen (dafür hat der rohe Teig ganz schön auf der Zunge gepritzelt). Auch hab ich 2 Äpfel genommen und somit die Apfelschicht oben drauf entwas dicker, jetzt schmeckt er deutlich nach Apfel. Und da ich Zimt liebe, diesmal mit Zimt.

Ich habe immer ein Vanille-proteinpulver genommen und einmal ein SChokopulver. Schmeckt beides gut 🙂

wpDiscuz