Low-Carb Brokkoli-Cheese-Bällchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (120)
Loading...Loading...
3. Januar 2016
25min
Low-Carb Brokkoli-Cheese-Bällchen

© Essen ohne Kohlenhydrate

Portionen
1
Portionen
Kohlenhydrate
23g
Kohlenhydrate
Eiweiß
97g
Eiweiß
Fett
188g
Fett
Kalorien
2204
Kalorien
Drucken Teilen Pin it

mit viel gekocht von Alexander

Zutaten (für 1 Portion/en)

  • 120 g
    Brokkoli, roh
  • 90 g
    Mandelmehl, teilentölt
  • 30 g
    Leinsamenmehl
  • 1 EL
    Chiasamen
  • 100 g
    Mozzarella, gerieben
  • 2 Stück
    Ei
  • 2 TL
    Backpulver
  • 10 g
    Süßlupinenmehl
  • 150 ml
    Sonnenblumenöl
  • 1 Prise
    Salz
  • 1 Prise
    Pfeffer, schwarz
Die neuen EoK Meal Prep Boxen Die Eigenschaften Meal Prep Boxen

Meal Prep Boxen Warteliste

Jetzt eintragen

ANZEIGE

Anleitung

  • Für das Rezept werden ca. 120g Brokkoli als Brokkoliröschen benötigt. Bei uns war das in etwa 1/3 bis 1/2 Kopf. Den Brokkoli in einer Küchenmaschine zerkleinern. Darf ruhig auch etwas gröber sein.

  • Mandelmehl, Leinsamenmehl, Chia-Samen, Käse und Backpulver miteinander vermischen.

  • Anschließend die beiden Eier dazu geben und nochmals ordentlich durchmischen.

  • Süßlupinenmehl in eine flache Schüssel geben, damit die Brokkoli-Bällchen darin gewendet werden können.

  • Mit zwei Esslöffeln immer gleich große Stücke aus dem Teig entfernen und durch Schaben von Löffel zu Löffel kleine Kugeln formen. Dann direkt in das Süßlupinenmehl geben und darin wenden. Anschließend auf einen Teller zur Seite stellen und alles wiederholen bis der gesamte Teig verbraucht ist.

  • Das Öl in einen Topf geben und erhitzen. Erst wenn das Öl heiß ist, die Bällchen Schritt für Schritt mit einem Schöpfer in den Topf geben und ca. 2-3 Minuten frittieren. Dabei mehrere Male wenden. Danach die Bällchen abschöpfen und auf ein Küchentuch zum Abtropfen legen. Alles wiederholen, bis alle Bällchen fertig sind.

  • Am besten direkt und noch warm mit einem Dip nach Wahl servieren.

Hol dir alle kostenlosen Low-Carb Tools

Hol dir alle kostenlosen Low-Carb Tools

Du erhältst kostenlosen Zugang zu Wochenplänen, Lebensmittelliste & bekommst regelmäßig neue Rezepte & Angebote.

Rezept im Detail

Heute haben wir leckere Brokkoli-Cheese-Bällchen frittiert. Wer keine Friteuse zuhause hat, kann die Bällchen (so wie wir auch) in einem kleinen flachen Topf frittieren. Benötigt wird lediglich etwas Sonnenblumenöl. Los geht:

brokcheese1

Nachdem der Brokkoli (roh) in einer Küchenmaschine zerkleinert wurde, kommt er mit vermischten Zutaten (Mandelmehl, Leinsamenmehl, Chia-Samen, Käse und Backpulver) in einer Schüssel.

brokcheese2

Wenn die Masse (gefühlt) noch zu klebrig ist, gebt noch etwas Mandel- oder Leinsamenmehl dazu. Wenn alles passt, geht es ans Frittieren. Dazu benötigt ihr noch zusätzlich ein paar Küchentücher um nicht alles einzufetten. Sowohl für den Schöpfer (am besten einer mit Löchern, damit das Öl auch richtig abtropfen kann) und auch für die Bällchen zum Ablegen nach dem Frittieren.

brokcheese3

Beim Frittieren bitte sehr aufpassen. Passt auf eure Finger und auch auf eure Klamotten auf. Zieht am besten eine Küchenschürze an. Das Öl ist extrem heiß und beim kleinsten Kontakt verbrennt ihr euch die Finger. Nach dem Frittieren müsst ihr das Öl nicht wegkippen. Überlegt euch, wie ihr das Öl anderweitig verwenden könnt. Man kann auch ohne Probleme nochmal andere Gerichte damit frittieren.

Ernährungstagebuch (Daily Diary mit Terminplaner)

156 Seiten zum Planen und Tracken. Überwache alle deine Mahlzeiten inkl. Geschmack, Hunger und Verträglichkeit. Verwalte Termine und bleibe motiviert. Echtes Hardcover mit Flachgummi- und Leseband.

zum Tagebuch
Dieses Rezepte wurde gekocht von...
Alexander

Alexander ( 432 Rezepte & Beiträge)

Ich bin Low-Carb Ernährungsberater, Bestseller-Autor von inzwischen drei im Deutschen Buchhandel erschienenen Low-Carb Kochbüchern und habe selbst über 20 Kilo mit dem Konzept von Essen ohne Kohlenhydate abgenommen. Das möchte ich an euch weitergeben.

+49 (0)711 89 66 59 - 361 (Mo bis Fr von 8:30 bis 17:30 Uhr)

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
JansenpiaPustekuchen Letzte Kommentartoren
neuste älteste beste Bewertung
Pustekuchen
Gast
Pustekuchen

Gerade dieses tolle Rezept getestet. Habe die Bällchen gestern abend schon zubereitet. Heute morgen dann einen Frischkäsedipp gemacht und nun genieße ich.
Ein wirklich grandioses Rezept! Wird es definitiv öfter geben. Beim nächsten mal mache ich die Bällchen kleiner, damit das innere noch etwas besser gart.
Ich habe Salz und Pfeffer vergessen, mit dem richtigen Dipp, gar kein Problem…Hat nix gefehlt.

pia
Gast
pia

kann man statt dem süßlupinienmehl auch etwas anderes verwenden?

Jansen
Gast
Jansen

Kann man statt süssluppinen Mehl Sojamehl nehmen?

Datenschutz
Ja, mit diesem Kommentar bestätige ich die Datenschutzbestimmungen dieser Seite.