Low-Carb Kürbis Waffeln
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (72)
Loading...Loading...

Low-Carb Kürbis Waffeln

© Essen ohne Kohlenhydrate

Vorbereitung 10 Min.
Kochen/Backen 10 Min.
Gesamt 20 Min.
Schwierigkeit Einfach
Datenschutz: Es werden erst Daten an YouTube übertragen, wenn du das Video angeklickt hast.

Los geht's

Das Rezept 'Low-Carb Kürbis Waffeln' passt natürlich auch super als Low-Carb Mittag- und/oder Abendessen in meinen Low-Carb Ernährungplan mit der Garantie für das Abnehmen ohne Hunger! Dort findest du die besten EoK-Rezepte von diesem Foodblog - berechnet und optimiert für deine Ziele und deine Körperwerte. Schau dazu einfach mal auf die Ernährungsplan-Infoseite.

Waffelfreunde aufgepasst! Hier kommt eine low-carb Variante der etwas anderen Art. Ich weiss nicht wie es euch geht, aber mein Waffeleisen kommt viel zu selten zum Einsatz, daher bin ich umso begeisterter euch nun dieses Rezept präsentieren zu dürfen.

 

waf1

 

Der Hokkaido-Kürbis, der mit Schale verzehrt werden sollte (die Schale enthält die meinsten Nährstoffe), ist reich an Vitaminen (A, B1,B2, B6, C, E), Beta-Karotin, Ballaststoffen und Magnesien, wodurch er zudem ein echter Gesundheits-Booster ist und anderen Kürbissorten weit überlegen ist. Der Kürbis, der nebenbei auch der Entwässerung dient, kommt auf ca. 26 Kalorien pro 100 gramm und ist mit 0,6 gramm Fettanteil perfekt für Figurbewusste.

 

waf2

 

Die Waffeln mit Ahornsyrup oder Puderxucker servieren.

 

waf3

Wenn dir das Rezept 'Low-Carb Kürbis Waffeln' gefallen hat, dann schau doch mal auf unserer großen Facebook-Seite (über 900.000 Fans) dabei und verpasse keine Rezepte, Videos und Gewinnspiele mehr! In unserer großen Facebook-Gruppe (knapp 100.000 Mitglieder) tauschen wir uns in einer großen geschlossenen Low-Carb Community über Rezepte, Abnehmen und Motivation gegenseitig aus. Schau doch einfach mal vorbei :) Natürlich alles kostenlos.

Zutaten (für 10 Portion/en)

Anleitung

  • Waffeleisen auf höchster Stufe vorheizen.

  • Kürbis halbieren, entkernen und im Mixer zu einem Brei pürieren.

  • Zutaten in einer großen Schale gut vermischen.

  • Waffeleisen mit etwas Fett bestreichen und mit Hilfe einer Kelle etwas Teig über dem Eisen verteilen. Das Waffeleisen zudrücken. Die Kürbiswaffeln brauchen in der Regel etwas länger als herkömmliche Waffeln, daher einfach mal reinlugsen und abwarten.

  • Je nach Knusprigkeitsbegehr die Waffel herausnehmen und auf einen Teller geben und je nach Vorliebe mit Ahornsyrup oder Puderxucker garnieren.

Nährwerte (pro Waffel)

Eiweiß 14g
Fett 6g
Kohlenhydrate 6g
Brennwert 146 kcal

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare* auf "Low-Carb Kürbis Waffeln"

avatar
neuste älteste beste Bewertung
Anneke
Gast
Anneke

Hey, sollte man den Kürbis vorher weich kochen (Micro? Mit Süßkartoffeln mache ich es so, damit der Mixer nicht so arg belastet wird

Saski
Gast
Saski

Würde den Kürbis klein schneiden und 20Min in den Ofen geben.

Alex
Webmaster

Kommt auch auf deinen Mixer an. Aber vorkochen geht auch. LG

Heike
Gast
Heike

Kann ich das Mandelmehl ersetzen? Habe Gluten und Mandelunverträglichkeit

Saski
Gast
Saski

Ich nehme immer Dinkel-Vollkorn-Mehl.
Habe auch kein Mandelmehl.
Hast dann evtl nur andere Nährwerte.

Heike
Gast
Heike

Danke, aber Dinkel ist mit dem Weizen verwandt und enthält ebenso Gluten. Ich habe alternativ Vollkornreis- und Maronenmehl empfohlen bekommen.

Conny
Gast
Conny

Ich lese hier zum wiederholten mal von „stärkefreiem Backpulver“. Stärke braucht es lt. Wikipedia, um Feuchtigkeit und damit vorzeitige Reanktion zu vermeiden. Schaue ich dann ins Angeot (https://www.essen-ohne-kohlenhydrate.info/shop/produkt/bio-backpulver-staerkefrei-30g/) erfahre ich zwar, was nicht drin ist, wüsste aber gern: was ist drin? Oder ist das geheim?

Alex
Webmaster

Hey Conny, das stärkefreie Backpulver ist selbst entwickelt und soll die Kohlenhydrate beim Backen noch weiter reduzieren. Natürlich kann auch normales Backpulver verwendet werden. Die Zutaten des EoK-Bio-Backpulvers sind: Kokosmehl (teilentölt), Monokaliumtartrat (Säuerungsmittel Reinweinstein 24,7 %) und Natriumhydrogencarbonat (Natron). Liebe Grüße

Nicole
Gast
Nicole

Meine waffeln sind leider nichts geworden 🙁 der Teig ist oben kleben geblieben jede Waffel ist auf oben und unten geteilt. Hab den Teig nur schlecht oder in fetzen vom waffeleisen bekommen. Woran könnte das liegen?

Katharina
Gast
Katharina

Das glei´che Problem hab ich auch. Die Zutaten sind mir zu teuer, um sie einfach wegzuschmeißen!!!
Hatte das Proeblem bei hoher und auch bei niedriger Temperatur

Alex
Webmaster
Hey Katharina, schmeißt du deine Lebensmittel immer gleich weg, wenn ein Rezept nicht 1:1 perfekt funktioniert? Ich hoffe nicht 🙂 In der Low-Carb Küche (bedingt durch den Drang oder den Anspruch andere schmackhafte Gerichte oder Lebensmittel zu ersetzen) muss man ab und an auch mal etwas improvisieren oder sich der Situation annehmen. Jeder der schon einmal Waffeln oder ähnliches gebacken hat, sollte ein leichtes Gespür haben, ob die Teigkonsistenz so jetzt etwa hinkommt oder eher nicht. Dann muss man (beidingt durch verschiedene Hersteller/Qualität und Inhaltsstoffe) das Rezept eben etwas anpassen und etwas mehr von dem ein oder anderen dazugeben. Der… Read more »
Alex
Webmaster

Hi Nicole, hast du ein Waffeleisen mit einstellbarer Temperatur? Oft bringt es bei heiklen Teigmischungen etwas, die Waffel auf sehr niedriger Temperatur und mit längerer Backzeit zu backen. Liebe Grüße

Paul
Gast
Paul
Habe genau das gleich Problem gehabt….- Teig bleibt oben wie unten kleben und ist geteilt! Egal welche Konsistenz ich beim Teig eingestellt habe, und wie ich es auch variiert habe….- es will einfach nicht fest werden… um eben nicht Alles (teure und wertvolle) wegzuschmeißen, hab ich mich dann entschieden es in einer Pfanne quasi als „Pancake“ zu fertigen- selbst das misslingt- und ich bin nicht einer, der zum ersten Mal was in der Küche veranstaltet….;) Habe schlussendlich den Rest der Teigmischung(die im übrigen sehr dem auf den Fotos ähnelt) in eine Backform gegeben und bei 150Grad gehen lassen- siehe da… Read more »
Hermeline
Gast
Hermeline

Hilft es das Waffeleisen mit Fett einzupinseln?

lu
Gast
lu

bei mir klebte auch alles beidseitig am waffeleisen fest. bin dann auf die pfanne ausgewichen, da ist es dann angebrannt und auch auseinandergefallen, waehrend es oben noch roh war.
ich bin sehr experimentierfreudig, aber das hat mich heut sehr genervt – auch die kueche sah aus wie nach einer explosion.
mir hats echt gereicht… und wie geht es nun richtig?

Laura Milhan
Gast
Laura Milhan

Hallo,

das obige Rezept ist ja für 10 Portionen – wie viele Waffeln sind das ca ?

Liebe Grüße Laura