Low-Carb Pita-Fladen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (85)
Loading...Loading...

Low-Carb Pita-Fladen

© Essen ohne Kohlenhydrate

Vorbereitung 8 Min.
Kochen/Backen 15 Min.
Gesamt 23 Min.
Schwierigkeit Einfach

Hier haben wir für Euch die wohl leckerste Brot Alternative, die uns in letzter Zeit begegnet ist. Der Teig hat uns bereits das Wasser im Mund zusammen laufen lassen und wir mussten uns wirklich zusammenreißen, dass am Ende noch Teig für die Pitas übrieg blieb :-) . Die Basis des Brotes besteht aus Kokosmehl und Flohsamenschalen – es ist somit glutenfrei, low-carb und eignet sich zudem auch für Veganer. Es schmeckt nicht nur besonders lecker und ist gesund, es ist auch noch ganz ganz einfach hergezaubert.

 

Low-Carb Pita Fladenbrot

 

Kokosmehl und Flohsamenschalen sind beide sehr reich an Ballaststoffen, wodurch die Pitas sehr gut sättigen und den Körper davor bewahren, dass Zucker zu schnell in den Blutkreilauf gelangt. Flohsamen wurden schon vor Jahrhunderten als Heilmittel gegen Reizdarmdyndrom, Diabetes, erhöhter Cholesterin, Verstopfungen oder Durchfall angewendet.

 

Low-Carb Pita Fladenbrot

 

Die Pitas eignen sich zum Dippen, als Wrap oder Sandwich. Wir haben auch an eine Mini Pizza gedacht, das Rezept wird wohl bald folgen…

Ihr könnt natürlich auch andere Gewürze mit in den Teig packen, Majoran ist jedoch allein sehr würzig und dennoch vielseitig verwendbar. Die Pitas schmecken fast wie die Pizzabrötchen vom Lieblingsitaliener :-)

 

Low-Carb Pita Fladenbrot

 

Die Pitas eignen sich natürlich auch super zum Aufwärmen im Backofen!

 

Low-Carb Pita Fladenbrot

 

Low-Carb Pita Fladenbrot

 

Low-Carb Pita Fladenbrot

Zutaten (für 3 Portion/en)

Anleitung

  • Kokosmehl mit Flohsamenschalen, Backpulver, flüssigem Kokosöl und heißem Wasser vermengen. Das Wasser langsam unterrühren und mit Salz und Majoran würzen.

  • Den Teig in drei Teile teilen und daraus die Pitas mit den Händen oder mit einem Nudelholz formen.

  • Etwas Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und die Pitas darin nacheinander backen bis sie schön goldbraun sind.

  • Die Pitas können dann mit etwas Joghurt oder Sauerrahm bestrichen werden und mit Tomaten, Gurken, Feta, Salat, Zwiebeln oder sonstigem belegt werden und fertig ist der super leckere Low-Carb Snack!

Kokosöl
Kokosmehl zum Backen
EoK Flohsamenschalenpulver
Low-Carb - Der Einstieg

Nährwerte (pro Pita)

Eiweiß 3g
Fett 17g
Kohlenhydrate 4g
Brennwert 205 kcal

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Low-Carb Pita-Fladen"

avatar

Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Lisa
Gast
Lisa
1 Monat 8 Tage her

Leider ist mir es nicht geglückt einen heilen Teig zu bekommen, in der Pfanne ist alles auseinander gebrochen. woran mag das liegen?

wpDiscuz