Low-Carb Sesambrötchen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (74)
Loading...Loading...
ANZEIGE
Low-Carb Sesambrötchen

9. Januar 2019 © Essen ohne Kohlenhydrate

Nährwerte & Infos

Nährwerte entsprechend der angegebenen Portion(en).

Portionen Unsere Portion 1
Brennwert 740 kcal
Kohlenhydrate 16g
Eiweiß 66g
Fett 40g
Vorbereitung 15 Min.
Kochen/Backen 70 Min.
Fertig in 85 Min.
Kosten ca. 0.60
Zutaten 9

mit viel gekocht von Lina

Zutaten

Portionen können im Eingabefeld anpepasst werden.

Portionen:
  • 40 g
    Mandelmehl, teilentölt
  • 50 g
    Sojamehl, entfettet
  • 50 g
    Leinsamen, gemahlen
  • 30 g
    Flohsamenschalen
  • 30 g
    Sesamsamen ungeschält
  • 10 g
    Backpulver
  • 2 Stück
    Eiweiß / Eiklar
  • 250 ml
    Wasser
  • 1 Prise
    Salz
ANZEIGE
ANZEIGE

Zubereitung

Tipp: Zuerst ganz durchlesen, dann zubereiten.

  • Ofen auf 180 Grad vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

  • Sojamehl, Mandelmehl, Leinsamen, Sesam, Flohsamenschalen, Backpulver und etwas Salz in eine Schüssel geben. Eiweiß und Wasser hinzufügen und alles gut miteinander verrühren. Zum Schluss nochmals mit den Händen verkneten und kurz gehen lassen.

  • Aus dem Teig 8 Brötchen formen. Mit einem feuchten Messer kreuzförmig einritzen und auf das Backblech legen.

  • Im Ofen für 55 Minuten backen. Nach dieser Backzeit den Ofen ausschalten, die Ofentür einen Spalt öffnen und die Brötchen für weitere 15 Minuten im Ofen lassen.

  • Die Brötchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Hol dir alle kostenlosen Low-Carb Tools

Hol dir alle kostenlosen Low-Carb Tools

Du erhältst kostenlosen Zugang zu Wochenplänen, Lebensmittelliste & bekommst regelmäßig neue Rezepte & Angebote.

Rezept-Video

Rezept-Zubereitung im Video ansehen

Datenschutz: Es werden erst Daten an YouTube übertragen, wenn du das Video angeklickt hast.
ANZEIGE
ANZEIGE

Rezept-Beschreibung

Weitere Tipps für die perfekte Zubereitung

Mmh! Frische Brötchen sind perfekt für den Frühstückstisch. Die Low-Carb Brötchen sind super einfach zubereitet und schmecken unglaublich lecker.

Low-Carb Sesambrötchen

Für die Brötchen wird kein herkömmliches, sondern Mandelmehl und Sojamehl verwendet. Die Zubereitung ist wirklich sehr einfach und unkompliziert.

Low-Carb Sesambrötchen

Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben. Eiweiß und Wasser hinzufügen und etwas salzen.

Low-Carb Sesambrötchen

Alles gut miteinander verrühren.

Low-Carb Sesambrötchen

Den Teig mit den Händen nochmals gut durchkneten und kurz gehen lassen.

Low-Carb Sesambrötchen

Aus dem Teig 8 Brötchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Low-Carb Sesambrötchen

Brötchen mit einem feuchten Messer kreuzförmig einritzen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad etwa 55 Minuten backen. Anschließend bei ausgeschaltetem Ofen und geöffneter Ofentür weitere 15 Minuten im Ofen lassen.

Low-Carb Sesambrötchen

Brötchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Low-Carb Sesambrötchen

Trotz Low-Carb Ernährung muss nicht auf knusprige Backwaren verzichtet werden. Die leckeren Brötchen sind perfekt für ein ausgiebiges Sonntagsfrühstück, Pausensnack oder schnelles Abendbrot.

Low-Carb Sesambrötchen

Die Brötchen schmecken toll mit Frischkäse oder selbstgemachten Kräuterquark. Je nachdem was der Kühlschrank her gibt.

Low-Carb Sesambrötchen

Die Brötchen sind nicht nur zum Frühstück, sondern zum Beispiel auch als Beilage zu Salat eine richtig tolle Idee.

Speichere das Rezept Low-Carb Sesambrötchen direkt auf deiner Rezepte-Pinnwand.

ANZEIGE

Das Rezept wurde gekocht von...

Low-Carb können wir halt!

Lina ( 641 Rezepte & Beiträge)

Ich gehöre seit Anfang 2017 zum Team von Essen ohne Kohlenhydrate und bin Spezialist für die Makrozusammensetzung unserer Low-Carb Rezepte. Hier koche und shoote ich für euch die aktuellen Low-Carb Videos in unserer Low-Carb Showküche.

+49 (0)711 38933416 (Mo bis Fr von 8:30 bis 17:30 Uhr)

ANZEIGE

14
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
6 Kommentar Themen
8 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
9 Kommentatoren
Britta vom EoK TeamJasminIngeLinaNida Ka Letzte Kommentartoren
neuste älteste beste Bewertung
Beat
Gast
Beat

Genau so macht es dietdoctor.com auch. aber ohne Sojamehl.

Datenschutz
Ja, mit diesem Kommentar bestätige ich die Datenschutzbestimmungen dieser Seite.
Petra Stöppel
Gast
Petra Stöppel

Wieviel Wasser ca. in dem Rezept?

Datenschutz
Ja, mit diesem Kommentar bestätige ich die Datenschutzbestimmungen dieser Seite.
K88B
Gast
K88B

Ich weiß nicht, was ich falsch mache, aber ich backe das Rezept jetzt zum 2ten Mal und kriege nicht den Teig hin, damit ich ihn Formen kann. Was fehlt oder mache ich falsch? *heul*

Datenschutz
Ja, mit diesem Kommentar bestätige ich die Datenschutzbestimmungen dieser Seite.
Annabelle
Gast
Annabelle

Gibt es anstelle des Sojamehls eine Alternative? Ich finde es nämlich leider nirgends zu kaufen

Datenschutz
Ja, mit diesem Kommentar bestätige ich die Datenschutzbestimmungen dieser Seite.
Britta vom EoK Team
Editor

Hallo Annabelle, wir finden Sojamehl z.B. im Rewe. Ansonsten kannst du das Sojamehl auch jeweils zur Hälfte mit Mandelmehl und gemahlenen Leinsamen ersetzen. Versuche es einfach mal aus, ggfs. musst du die Flüssigkeit ein bisschen anpassen. LG

Inge
Gast
Inge

Hallo, da das Rezept für eine Portion ist…ist es dann korrekt die nährwerte durch 8 zu teilen…heisst ein Brötchen hat 2g KH und wie schaut es mit Angabe der Ballaststoffe aus?
Lg

Datenschutz
Ja, mit diesem Kommentar bestätige ich die Datenschutzbestimmungen dieser Seite.
Britta vom EoK Team
Editor

Hallo Inge,
das ist korrekt. Die Nährwertangaben beziehen sich auf die gesamten Zutaten.
Ballaststoffe geben wir nicht an.
LG dein EoK Team

Jasmin
Gast
Jasmin

Hallo, ich habe die Brötchen zum ersten Mal ausprobiert und sie schmecken echt super. Allerdings sind die Brötchen sehr schnell groß und aufgegangen, so dass die Brötchen von innen quasi hohl waren nach dem aufschneiden. Woran könnte das liegen? Vielleicht war der Ofen zu heiß?
Werden die Brötchen bei Ober-und Unterhitze oder Umluft gebacken?

LG

Datenschutz
Ja, mit diesem Kommentar bestätige ich die Datenschutzbestimmungen dieser Seite.
Britta vom EoK Team
Editor

Hallo Jasmin,
wir haben wirklich kleine Kugeln geformt und bei Ober-/Unterhitze gebacken.
Du kannst sonst auch bis zu 20 Grad Hitze runtergehen und ein wenig länger backen, achte dann aber genau auf den Ofen.
Es freut uns, dass dir die Brötchen schmecken 🙂
LG dein EoK Team