Rotkohl-Suppe

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16)
Loading...Loading...
25. November 2018
30min
Rotkohl-Suppe

© Essen ohne Kohlenhydrate

Portionen
1
Portionen
Kohlenhydrate
22g
Kohlenhydrate
Eiweiß
11g
Eiweiß
Fett
45g
Fett
Kalorien
571
Kalorien
Drucken Teilen Pin it

mit viel gekocht von Lina

Zutaten (für 1 Portion/en)

  • 1 Stück
    Zwiebel, rot
  • 200 g
    Rotkohl, roh
  • 100 g
    Knollensellerie, roh
  • 1 TL
    Rapsöl
  • 5 g
    Ingwer
  • 250 ml
    Gemüsebrühe, klar
  • 150 ml
    Kokosmilch, cremig, ungesüßt
  • 1 Prise
    Muskat, gemahlen
  • 1 Prise
    Salz
  • 1 Prise
    Pfefferminze, roh
  • 1 EL
    Creme Fraiche
  • 1 EL
    Kürbiskerne
  • etwas
    Petersilie, Bund, roh

Anleitung

  • Zwiebel hacken. Rotkohl in Streifen schneiden. Sellerie schälen und würfeln.

  • Rapsöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin kurz andünsten. Rotkohl und Sellerie hinzufügen und kurz anbraten. Ingwer sehr fein hacken und ebenfalls hinzugeben. Gemüsebrühe angießen und alles für etwa 15 Minuten köcheln lassen.

  • Mit dem Stabmixer pürieren. Kokosmilch hinzufügen und noch einmal kurz köcheln lassen. Mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.

  • Suppe in eine Schüssel fühlen. Mit Crème Fraîche und gehackter Petersilie garnieren. Zum Schluss einige Kürbiskerne darüber streuen.

Hol dir alle kostenlosen Low-Carb Tools

Hol dir alle kostenlosen Low-Carb Tools

Du erhältst kostenlosen Zugang zu Wochenplänen, Lebensmittelliste & bekommst regelmäßig neue Rezepte & Angebote.

Klicke auf den Button um detaillierte Zubereitungsschritte und Bilder zu sehen.

Das Rezept 'Rotkohl-Suppe' passt natürlich auch super als Low-Carb Mittag- und/oder Abendessen in deine Low-Carb Ernährung. Passe einfach die Nährwerte für deine Portion an oder suche dir passende Rezepte aus unserer Rezepte-Hauptübersicht heraus.

Lust auf etwas Farbe auf dem Teller? Dann ist die herbstliche Rotkohl-Suppe mit Kokos perfekt. Sie sieht toll aus und schmeckt richtig lecker.

 

 

Rotkohl wird auch Rotkraut oder Blaukraut genannt und passt einfach perfekt zur kälteren Jahreszeit.

 

 

Zuerst die Zwiebel hacken.

 

 

Etwas Rapsöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin kurz andünsten.

 

 

Den Rotkohl in Streifen schneiden.

 

 

Sellerie schälen und in Würfel schneiden.

 

 

Sellerie und Rotkraut zu den Zwiebeln geben und kurz anbraten. Ingwer sehr fein hacken und hinzugeben. Gemüsebrühe angießen und etwa 15 Minuten köcheln lassen.

 

 

Das Gemüse mit dem Stabmixer pürieren. Kokosmilch hinzufügen. Muskat, Salz und Pfeffer einrühren und nochmals kurz aufkochen lassen.

 

 

Die fertige Suppe mit einem Klecks Crème Fraîche, gehacktem Petersilie und Kürbiskernen garnieren.

 

 

Die Suppe macht sich auch super als Vorspeise bei einem Menü für Gäste. Rotkraut passt zum Beispiel sehr gut in die Weihnachtszeit. Eine wärmende, leckere Suppe ist eigentlich immer eine gute Idee.

 

Wenn dir das Rezept 'Rotkohl-Suppe' gefallen hat, dann schau doch mal auf unserer großen Facebook-Seite (über 940.000 Fans) dabei und verpasse keine Rezepte, Videos und Gewinnspiele mehr! In unserer großen Facebook-Gruppe (knapp 100.000 Mitglieder) tauschen wir uns in einer großen geschlossenen Low-Carb Community über Rezepte, Abnehmen und Motivation gegenseitig aus. Schau doch einfach mal vorbei :) Natürlich alles kostenlos.

Ernährungstagebuch (Daily Diary mit Terminplaner)

156 Seiten zum Planen und Tracken. Überwache alle deine Mahlzeiten inkl. Geschmack, Hunger und Verträglichkeit. Verwalte Termine und bleibe motiviert. Echtes Hardcover mit Flachgummi- und Leseband.

zum Tagebuch
Pin it

Speichere das Rezept Rotkohl-Suppe direkt auf deiner Rezepte-Pinnwand.

Pin it
h
Dieses Rezepte wurde gekocht von...
Lina

Lina ( 474 Rezepte & Beiträge)

Ich gehöre seit Anfang 2017 zum Team von Essen ohne Kohlenhydrate und bin Spezialist für die Makrozusammensetzung unserer Low-Carb Rezepte. Hier koche und shoote ich für euch die aktuellen Low-Carb Videos in unserer Low-Carb Showküche.

+49 (0)711 89 66 59 - 361 (Mo bis Fr von 8:30 bis 17:30 Uhr)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar