Selbstgemachte Low-Carb Maultaschen-Pfanne mit Rucola
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6)
Loading...Loading...

Selbstgemachte Low-Carb Maultaschen-Pfanne mit Rucola

© Essen ohne Kohlenhydrate

Vorbereitung 20 Min.
Kochen/Backen 30 Min.
Gesamt 50 Min.
Schwierigkeit Schwer

Los geht's

Das Rezept 'Selbstgemachte Low-Carb Maultaschen-Pfanne mit Rucola' passt natürlich auch super als Low-Carb Mittag- und/oder Abendessen in meinen Low-Carb Ernährungplan mit der Garantie für das Abnehmen ohne Hunger! Dort findest du die besten EoK-Rezepte von diesem Foodblog - berechnet und optimiert für deine Ziele und deine Körperwerte. Schau dazu einfach mal auf die Ernährungsplan-Infoseite.

Leckere selbstgemachte Maultaschen Erfordert etwas Übung und Zeit. Also zum Beispiel was für’s Wochenende. Macht aber super Spaß und ist Low-Carb-Lecker! Probiert es mal aus 🙂 Lasst es euch schmecken!

Wenn dir das Rezept 'Selbstgemachte Low-Carb Maultaschen-Pfanne mit Rucola' gefallen hat, dann schau doch mal auf unserer großen Facebook-Seite (fast 900.000 Fans) dabei und verpasse keine Rezepte, Videos und Gewinnspiele mehr! In unserer großen Facebook-Gruppe (knapp 100.000 Mitglieder) tauschen wir uns in einer großen geschlossenen Low-Carb Community über Rezepte, Abnehmen und Motivation gegenseitig aus. Schau doch einfach mal vorbei :) Natürlich alles kostenlos.

Zutaten (für 3 Portion/en)

  • 250g
    Rinderhackfleisch
  • 300g
    Kalbs- oder Geflügelbrät
  • 50g
    Schinkenwürfel (mager)
  • 1
    Stange Frühlingszwiebeln
  • 2
    Karotten
  • 1 TL
    Guarkernmehl oder Johannesbrotkernmehl
  • 2
    Eier
  • 3
    Eiklar
  • 1
    Bund Petersilie
  • 1
    Bund Schnittlauch
  • 200g
    Spinat
  • 200ml
    Milch (1,5%)
  • etwas
    Muskat
  • 1
    kleiner Bund Rucola
  • 4
    Tofuplatten (getrockneter Sojabohnen-Bogen)
  • 1
    kleine Zwiebel
  • 10ml
    Kokosöl
  • Schuss
    Milch
  • etwas
    Dill

Anleitung

  • Die Maultaschen zubereiten: Gemüse waschen und sehr sorgsam kleinwürfeln. Je kleiner desto besser! Zusammen mit dem Schinken in einer Pfanne bei mittlerer Hitze andünsten. Nicht anbrennen lassen. Ruhig zum leichten Garen einen Schuss Wasser dazu geben.

  • 2 Eier, Brät, das Hackfleisch, den Spinat und das gedünstete Gemüse mit Schinken in eine Schüssel geben und gut vermischen. Mit Salz, Pfeffer und frischem Muskat würzen. In einer Küchenmaschine "durchkneten" bis eine gleichmäßige Masse aus zu Zutaten ensteht.

  • Die Tofu-/Sojabohnenplatten müssen in warmem Wasser etwas aufgeweicht werden. Sucht euch dazu eine Auflaufform oder ähnliches, in welche Ihr die Platten "einlegen" könnt. Die Platte ca. 10 Minuten einweichen lassen und dann aus dem Wasser entnehmen. Jetzt lassen sich die Platten ordentlich rollen. Erst nach Entnahme der ersten Platte die zweite Platte ins Wasser einlegen. Sonst verklebt alles.

  • Guarkernmehl/Johannesbrotkernmehl unter die Masse rühren. Die übrigen 3 Eier trennen. Gelb und Eiweiß auffangen.

  • Tofu-/Sojabohnenplatten auf ein Brett legen und die Masse ca 1cm hoch aufstreichen. Auf einer Seite mindestens 2cm frei von Teig lassen. Diese freie Stelle mit etwas Eigelb einstreichen. Den Teig wie eine Roulade zusammenrollen und dann flach drücken. Auf die Seite mit dem 2cm Rand zurollen. Die Stelle mit dem Eigelb andrücken. Alles in Frischhaltefolie einwickeln und ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

  • Zubereitung in der Pfanne: Zwiebel und Frühlingszwiebeln kleinhacken und mit Kokosöl anbraten. Die Maultaschen aus dem Kühlschrank nehmen und in Streifen schneiden. Nicht wundern wenn die dann in der Pfanne etwas zerfleddern, das macht's gerade aus, weil man merkt und sieht dass sie selbst gemacht sind!!

  • Wenn alles angebraten ist, das Eiklar mit etwas Milch in einer Schüssel vermischen und würzen. Dann in die Pfanne geben und danach vom Herd nehmen. Ordentlich vermengen und warten bis das Eiweiß die gewünschte Konsistenz hat. Anschließend noch eine kleine Portion Rucola kleinschneiden und unter die Maultaschen heben und etwas Dill darüber geben.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar

wpDiscuz