Vegetarische Kohlrouladen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (67)
Loading...Loading...
ANZEIGE
Vegetarische Kohlrouladen

28. November 2016 © Essen ohne Kohlenhydrate

Nährwerte & Infos

Nährwerte entsprechend der angegebenen Portion(en).

Portionen Unsere Portion 1
Brennwert 428 kcal
Kohlenhydrate 62g
Eiweiß 15g
Fett 12g
Vorbereitung 10 Min.
Kochen/Backen 15 Min.
Fertig in 25 Min.
Zutaten 11

mit viel gekocht von Alexander

Zutaten

Portionen können im Eingabefeld anpepasst werden.

Portionen:
  • 400 g
    Weißkohl, frisch
  • 1 Stück
    Paprika, gelb
  • 2 Stück
    Tomaten, roh
  • 40 g
    Quinoa
  • 1 Stück
    Zwiebel
  • 1 Stück
    Knoblauch, Zehe, roh
  • 10 g
    Butter
  • 1 Prise
    Kurkuma
  • 1 Prise
    Currypulver
  • 1 Prise
    Salz
  • 1 Prise
    Pfeffer, schwarz
ANZEIGE
ANZEIGE

Zubereitung

Tipp: Zuerst ganz durchlesen, dann zubereiten.

  • Blätter von dem Weißkohl vorsichtig entfernen und waschen.

  • Die Blätter in einen Topf mit kochendem und gesalzenem Wasser geben und etwa 3 Minuten blanchieren.

  • Etwa 40g gemischten Quinoa in heißem Salzwasser etwa 10 Minuten quellen lassen.

  • Paprika und Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch in einer Pfanne andünsten , ein paar rohe Blätter von dem Kohl klein schneiden und alles in die Pfanne geben und den gequellten Quinoa dazugeben, gut ummengen und nach Belieben würzen.

  • Die blanchierten Kohlblätter in einem Sieb abtropfen lassen und zu Rouladen verarbeiten. Dazu einfach die Quinoa-Paprika-Kohl-Tomaten Mischung auf die Blätter geben, zusammenfalten und mit Zahnstochern fixieren.

  • Die Rouladen dann in Butter in einer Pfanne von jeder Seite gut anschmelzen und direkt servieren.

  • Den Rest der Füllung kann mit den Rouladen serviert werden. Als Highlight kann man die Rouladen etwas mit schwarzem Salz bestreuen.

Hol dir alle kostenlosen Low-Carb Tools

Hol dir alle kostenlosen Low-Carb Tools

Du erhältst kostenlosen Zugang zu Wochenplänen, Lebensmittelliste & bekommst regelmäßig neue Rezepte & Angebote.

ANZEIGE
ANZEIGE

Rezept-Beschreibung

Weitere Tipps für die perfekte Zubereitung

Hier haben wir für Euch eine vegetarische Alternative zu den herkömmlichen Kohlrouladen, die normalerweise mit Hackfleisch gefüllt werden. Wir haben die Rouladen mit einer Mischung aus Paprika, Tomaten, Kohl und etwas Quinoa gefüllt.

Vegetarische Kohlrouladen

vegetarische_kohlrouladen_square

vegetarische_kohlrouladen2_square

ANZEIGE

Das Rezept wurde gekocht von...

Low-Carb können wir halt!

Alexander ( 462 Rezepte & Beiträge)

Ich bin Low-Carb Ernährungsberater, Bestseller-Autor von inzwischen drei im Deutschen Buchhandel erschienenen Low-Carb Kochbüchern und habe selbst über 20 Kilo mit dem Konzept von Essen ohne Kohlenhydate abgenommen. Das möchte ich an euch weitergeben.

+49 (0)711 38933416 (Mo bis Fr von 8:30 bis 17:30 Uhr)

ANZEIGE

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
Anne-ChristinMinaConstanze Letzte Kommentartoren
neuste älteste beste Bewertung
Constanze
Gast
Constanze

Das ist bestimmt lecker

Mina
Gast
Mina

Ich hab mal eine Frage …
Ist Quinoa wirklich low carb?
Ich war mir bisher immer unsicher wenn ich hinten auf die Packungen geschaut habe weil ja doch recht hohe Angaben bei Kohlenhydraten drauf stehen.
Oder ist das ähnlich wie bei Kichererbsen die ja auch zu den „guten“ Kohlenhydraten gehören?

Anne-Christin
Gast
Anne-Christin

Hallo Mina, Quinoa ist ein sogenanntes „Pseudogetreide“ und wird gerne als Reisalternative oder sogar als Fleischalternative von Vegetariern verwendet, da es glutenfrei ist und sehr viele hochwertigen Proteine, viele Ballaststoffe, Magnesien und essentielle Aminosäuren enthält. Das Fett besteht zu etwa 70 Prozent aus ungesättigten Fettsäuren (also den „guten“ Fettsäuren). Quinoa kommt auf ca.59g KH pro 100g, was aber nicht heisst, dass es im der Low-Carb Küche verboten ist. Es reichen bereits sehr sehr kleine Mengen, um davon langanhaltend satt zu werden und zudem kurbelt es auch den Stoffwechsel an, was sich ja wiederum positiv auf z.B. die Fettverbrennung auswirkt. Daher… Read more »